Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Suche nach historischen Spardosen

Anläßlich des Weltspartages am 30. Oktober 2003 will die Sparkasse Gera-Greiz bis Ende November die erste Spardosenausstellung in Thüringen zeigen. Dafür werden viele Ostthüringer gesucht, die ihre leere Sparbüchse als Leihgabe zur Verfügung stellen. Ganz egal ob Sparstrumpf, Sparschwein oder ausgefallene Sparbehältnis, ab sofort können sie im Geraer Sparkassen-KundenCenter in der Schloßstraße abgegeben werden. Um die Sparbüchsen ab Dezember ihren Besitzern wieder zurückgeben zu können, sollten sie mit deren Namen und Anschrift versehen sein. Die Sparkasse verspricht schon jetzt: Die schönste, die größte, die kleinste, die älteste und die schwerste Spardose werden durch eine Jury prämiert. Zusätzlich können Kinder ihre Sparschweine malen und ihre Bilder ebenfalls in der Sparkasse abgeben. Spätester Abgabetermin ist der 28. Oktober. Als Ansprechpartner steht Dirk Böhland vom Vertriebsmanagement zur Verfügung. Vom 30. Oktober bis 28. November können dann sämtliche Spardosen und Kinderbilder im Sparkassen- KundenCenter Schloßstraße bestaunt werden. Schon jetzt wurden Raritäten abgegeben, wie z.B. eine Sparsau mit dem Originalautogramm des Thüringer Innenministers oder diverse Comic-Spardosen aus dem asiatischen Raum. Aus dem eigenen Besitz steuert die Sparkasse eine Spardose der 30iger Jahre bei. Für das Jahr 2004 hat die Sparkasse Gera-Greiz bereits angekündigt, mit der weltgrößten Spardosen-Ausstellung den Versuch zu unternehmen, ins Guinness-Buch der Rekorde zu kommen.

( 10.10.2003 )

zurück