Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Liebe-Denkmal soll Gedenktafel wiedererhalten

Wer auf seinem Spaziergang über den Hainberg den Gedenkstein für Karl Theodor Liebe entdeckt, wird feststellen, dass hier etwas fehlt: Die auf dem Stein angebrachte Tafel befindet sich gegenwärtig im Geraer Museum für Naturkunde. Grund dafür ist der bedauernswerte Zustand der Platte, die über Jahrzehnte Wind und Wetter ausgesetzt war und kaum gepflegt wurde.

Seit nunmehr drei Jahren kümmern sich Mädchen und Jungen des Karl-Theodor-Liebe-Gymnasiums gemeinsam mit ihrem Biologielehrer Norbert Neumann um die Erhaltung des Denkmals im Stadtwald - seit einem Jahr im Rahmen ihrer Bewerbung um den Titel "Umweltschule in Europa" - und das sehr zur Freude der vielen Spaziergänger, die des Lobes voll sind beim Anblick der bereinigten Stufen und Wege rund um den Gedenkstein.

"Die dazugehörige Tafel müsste allerdings umfassend saniert, wenn nicht sogar völlig neu gestaltet werden, und das kostet Geld", erklärt Norbert Neumann.
Rührige Sponsoren sind also gefragt, die das lobenswerte Projekt des Bieblacher Gymnasiums - übrigens nur eines von vielen, die gegenwärtig im Zuge der Bewerbung um den Titel "Umweltschule in Europa" realisiert werden - unterstützen wollen.
Wer sich dahingehend angesprochen fühlt, sollte sich an das Karl-Theodor-Liebe-Gymnasium, Gera-Bieblach, Erich-Mühsam-Straße 41, Tel. (0365) 412005 wenden.

( NG/heu, 07.07.2001 )

zurück