Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Medien und Technik im Mittelpunkt

Mit dauerhaften und verlässlichen Strukturen zeigt sich die Medienmesse Geramedia, die in diesem Jahr ihre dritte Auflage erlebt. Sie markiere Medienpolitik und Medientransparenz, bestätigt Oberbürgermeister Ralf Rauch, der sich freut, dass die Sparkasse Gera-Greiz und die Köstritzer Schwarzbierbrauerei erneut zu den Partnern zählen. Die Medientage finden am 25. und 26. September im Kultur- und Kongresszentrum statt. Unmittelbar vor dem Thüringentag seien sie damit ein guter Auftakt für das darauf folgende veranstaltungsreiche Wochenende, stellte der Oberbürgermeister fest. Mehrere Firmen hätten bereits angedeutet, bei beiden Ereignissen präsent zu sein.

Organisator Ulrich Schütt bestätigt, dass die Geraer Medientage eine Kontinuität erreicht haben, so dass bereits von einer Tradition gesprochen werden könne. Er verwies auch auf die Internetseite www.gera.media.de, die alle Informationen bereithält. Das Motto der diesjährigen Medientage lautet "Medien und Technik". Dabei gehe es besonders um das Wechselverhältnis zwischen Medien und Technik, erläuterte Wolfgang Schütt. Es soll gezeigt werden, wie die technische Entwicklung immer mehr die Medien verändert - bis hin zum Entstehen ganz neuer Medien und medialer Möglichkeiten wie das Internet. "Nicht zuletzt aus den neuen technischen Möglichkeiten ergeben sich auch neue Formen der Kommunikation. Bürger werden immer mehr selbst zu Gestaltern statt nur Konsumenten medialer Kost sein", überlegt Ulrich Schütt.

Partner von Geramedia ist zum dritten Mal die Sparkasse. Sie schreibt wieder den Jugendmedienpreis aus. "Die Idee, jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, einmal von der Rolle des Medienkonsumenten in die des Medienproduzenten zu schlüpfen, ist unser Grundanliegen zu Geramedia", versicherte Vorstandsvorsitzender Helmuth Braun.

Der Wettbewerb richtet sich an alle Schüler ab Klassenstufe 8. Ob als Einzelkämpfer oder im Team- wer Lust und Interesse hat, kann sich mit einem Beitrag zum Thema "Selbst - Bewusst - Sein" in den Kategorien Fotografie, Berichterstattung, Videoclip oder Homepage beteiligen. Die Arbeiten können bis 8. September bei der Sparkasse eingereicht werden. Es habe sich gut bewährt, den jungen Medienmachern Mentoren zur Konsultation zu vermitteln, die sie in die Grundlagen der Techniken einweisen und im Verlauf der Arbeit gern mit fachkundigem Rat und Wissen zur Seite stehen, erläuterte der Sparkassenvorstand. Nachfragen können die Interessenten unter ( (0365) 82 20 157.

Alle Produkte müssen sich den strengen Augen einer Jury unterziehen. Mitte September entscheidet diese über die Preisträger. Für den 1. Preis werden je Kategorie 500 Mark, für den 2. und 3. Preis je 400 bzw. 300 Mark bereitgestellt. Die Preisverleihung bildet den abschließenden Höhepunkt der Medientage.

( NG/hs, 09.06.2001 )

zurück