Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Filme, Stars und Autogramme

Der Spatz steht in den Starlöchern. Am Sonntag, 25. März, 11 Uhr, setzt er zu seinem Landeanflug an und präsentiert als erstes die Neuverfilmung des Erich-Kästner-Romanes "Emil und die Detektive" und das Familien-Film-Fest, beides im Kultur- und Kongresszentrum. Während es für den Eröffnungsfilm keine Karten mehr gibt, nimmt das Familien-Fest-Fest gern jede Menge Gäste auf, und es muss niemand zu Hause bleiben, tröstet die Festivalleitung...

Zur Begrüßung stehen das Sandmännchen, Günther Kastenfrosch, Rabe Rudi, Erni und Bert und natürlich der Goldene Spatz bereit. Viele Fernsehsender haben ihre Serienstars mitgebracht, die natürlich neben den Hauptdarstellern aus "Emil und die Detektive" Autogramme geben werden. Dabei sind Darsteller aus "Unter uns", "fabrixx" "Schloss Einstein", "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten". Sie freuen sich auf ihre Fans.
Tierisch gut geht es weiter beim Goldenen Spatz. Conny Horn und Philipp der Mäuserich verlegen Philips Tierstunde in das KuK und zeigen zum ersten in einer Live-Show ihr neues Spiel. Außerdem stellen sie in Gera ihren neuesten Song "Rüben von Drüben" vor. Ganz Mutige können sich beim Tigerentenrodeo versuchen, im Sattel zu halten. Zahlreiche deutsche Fernsehanstalten wie MDR; Kika, SWR, FoxKids, ZDF und RTL sind mit einem umfangreichen Show- und Informationsprogramm vertreten. Das ZDF hat sogar ein eigenes Zelt mitgebracht.
Nach dem Auftakt am Sonntag folgt eine spannende Woche mit Filmen, in denen Kinder Abenteuer erleben, in eine andere Zeit verschlagen werden oder sich in gefährlichen Situationen bewähren müssen, verspricht Festivalleiterin Margret Albers. 93 Filme werden insgesamt im Wettbewerb und im Informationsprogramm gezeigt. Sie sind im UCI zu sehen, und es empfiehlt sich, die Karten im Vorverkauf zu erwerben, denn viele Vorstellungen seien heiß begehrt, wertete sie als gutes Zeichen für ein anspruchsvolles Programm.

( NG/hs, 24.03.2001 )

zurück