Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Elster-Forum zeigt Konturen

Parkhaus ab November offen Tagtäglich scheint das Elster-Forum an Gestalt zu gewinnen. Es wächstund lässt zukünftige Formen erkennen. Auch das Innere ist nicht mehr nurein hohler formloser Baukörper, sondern Flächen, Säulen, Treppen, eingrößeres und ein kleineres Atrium, Platz für Rolltreppen und Fahrstühlezeichnen sich ab. Beim Baustellenrundgang mit dem Projektleiter derFirma Munte, Dr. Rolf Hartmann, und den beiden Bauleitern Dirk Dajerlingund Christian Rösner kann man sehen, wie zügig gearbeitet wird, denn in einem Jahr, Anfang Oktober, soll das 50 Millionen Euro-Projekt übergebenwerden. "Der Termin wird gehalten", ist sich Dr. Hartmann sicher. Hauptmieterauf drei Etagen ist Galeria Kaufhof. Dazu gesellen sich viele kleinereGeschäfte, wobei sich das Unternehmen noch mehr Anbieter aus der Regionwünscht. Platz wäre noch frei, wirbt der Projektleiter. "Wir gehen platzsparend mit den Nebenflächen um, verschenken keinen Raum, damit dieMieter nicht so hohe Nebenkosten haben", erklärt er die Lädenanordnung.Das Elster-Forum wird zwei Haupteingänge haben. Der untere befindet sicham Ende der neuen/alten Bachgasse neben dem Stadtmuseum. Sofort in dieobere Etage gelangt man, wenn man den Eingang von der Sorge aus benutzt. Noch in diesem Monat wird getunnelt, verrät Dr. Hartmann, die Straßenbahn, die dann wieder zweigleisig fährt, wird durch einen Tunnel das Elster-Forum passieren, um dann wieder über Tage durch das Haus inder Johannisstraße zu fahren. Das Munte-Unternehmen will sich auch noch um die Fassade des Kultur- und Kongresszentrums kümmern, verspricht der Projektleiter. "Auch wegen desguten Eindrucks für die Kunden", schmunzelt er. Und dann müsse auch nochder Zentrale Platz in Ordnung gebracht werden. Zunächst sei erst einmalan eine Grünfläche gedacht, denn erst, wenn sicher sei, was aus den Häusern in der Breitscheidstraße wird, kann das Areal richtig gestaltet werden. Über eines ist sich Dr. Hartmann jedoch völlig im Klaren: Das Parkhausneben dem KuK - ebenfalls ein Munte-Projekt - wird am 15. November eröffnet. Hier entstehen 385 Stellplätze. Mitte des Monats wird mit der Fassadengestaltung, die aus Alu-Lamellen besteht, begonnen. Erhalten bleibt der Wirtschaftshof für das KuK, und die Durchgänge und Überwege werden wieder ihre alte Position erhalten.

( NG/hs, 04.10.2002 )

zurück