Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Kult für alle Altersklassen

Wenn am Sonnabend, 5. Oktober, 18 Uhr, im Kultur- und Kongresszentrum mit dem Livekonzert von Joachim Witt der Startschuss für die neunte Auflage der Schwarzbiernacht in Gera gegeben wird, ist wieder eine ganze Stadt auf den Beinen. Dazu kommen zahlreiche Besucher aus Nah und Fern, die alte Bekannte treffen und erstklassige Musik hören möchten. Neben solch bekannten Titeln wie "Die Flut", "Bataillon d’amour" oder"Eisenherz" animieren auch die Ohrwürmer der Neuen Deutschen Welle wie "Herrgottsvater" oder "Der goldene Reiter" zum Mitsingen. Was nach der Eröffnung folgt ist gigantisch. Wie es sich für eine original Schwarzbiernacht gehört, wird ständig nach neuen Attraktionen und Raritäten gesucht. Auch diesmal ist es wieder gelungen, ein attraktives Musikpaket für alle Altersklassen zu schnüren. Darüber hinaus konnte eine Extremsportagentur gewonnen werden, die den Gästen der Schwarzbiernacht Bungee-Sprünge live ermöglichen wird. Auf dem Marktplatz kann, wer will, seinen Mut beweisen und sich aus luftiger Höhe "abseilen". Attraktion ist auch die größte Stretchlimousine der Welt (mit Lederausstattung, Intercom, zwei TV-Geräten, Video, Stereo-Soundsystem,Neonbeleuchtung u. v. m.), die ab dem Best Western Hotel während der Nacht immer wieder zu einer 15-minütigen Rundfahrt durch die Innenstadteinlädt. In der zu einem Western-Saloon umgestalteten Best Western Hall gibt es Westernparty mit DJ, Line-Dance, Erotik und original BullRiding-Wettkämpfen. Wer sich am längsten auf dem Bullen hält, bekommt flüssige Belohnung. "Les Papillons" - eine der erfolgreichsten Travestie-shows Deutschlands- werden die Besucher mit ihrer Show im großen Saal des UCI-Kinosbegeistern, und natürlich gibt’s allerorten Musik en masse: Beats undDance-floor-Highlihts z. B. im Obergeschoss der Amthor-Passage, im Forellenkeller und im UCI. Gespannt sein kann man auch auf das Pilotprojekt im Downtown, wo zwei Bands hintereinander spielen: von 20 bis 1 Uhr eine geniale russische Speedfolk-Band, anschließend bis 6 Uhr eine Speedrock-Band aus Hamburg. Samba Tuque Brasil, die Vollmershainer Schalmeien, die Oberpfälzer Gaudiburschen, Tramp, die Grönemeyer Revibalband und, und, und ...machen die Nacht zum Sonntag ganz sicher zum Tag. Wichtig für alle, die die Schwarzbiernacht miterleben wollen: Das Parkenin den Gera Arcaden ist bis Sonntag Mittag gratis. Der Geraer Verkehrsbetrieb organisiert Gratis-Heimfahrten mit Bus und Bahn im Stadtgebiet von 1 bis 3 Uhr. Und das Eintrittsbändchen gibt’s zum Preis von 10 Euro. Wer noch mehr Informationen haben möchte, kann im Internet unter www.schwarzbiernacht.de nachsehen.

( 04.10.2002 )

zurück