Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Fesselballon startet vom Schulhof

Festwoche zum 40jährigen Jubiläum und zur zehnten Wiederkehr der Namensverleihung des Karl-Theodor-Liebe-Gymnasiums. Während der Schulprojektwoche haben Schülerinnen und Schüler des Karl-Theodor-Liebe-Gymnasiums mit vielen Aktivitäten ihre Festwoche zum 40jährigen Schuljubiläum vorbereitet. Es ist mit der zehnten Wiederkehrder Verleihung des Names des Geraer Naturwissenschaftlers Karl Theodor Liebe verbunden. Während der Festwoche, die am Mittwoch mit einem Tag der Natur- und der Gesellschaftswissenschaften begann, mit einem "Tag der Sprachen, Kunstund Kultur fortgesetzt wurde und schließlich mit einem "OlympischenSportfest" am Freitag im Stadion am Steg die Vielfalt der Interessendokumentierte wird als Höhepunkt am Sonnabend, 9 Uhr, eine feierliche Übergabe der Liebe-Gedenktafel in der Eingangszone der Schule erfolgen. Die Schule lädt am Sonnabend ehemalige Schüler, Eltern und Freunde zueinem Tag der offenen Tür ein. Hervorzuheben sind mehrere Ausstellungen und Präsentationen. So gibt es Anschauungsmaterial zu "Sekten","Auschwitz - eine Erfahrung", verschiedene Darstellungen u. a. zurBevölkerungsentwicklung in Gera, zur Klimaveränderung undÜberschwemmungen an Elbe und Mulde sowie weitere Schülerarbeiten aus den Bereichen Biologie und Chemie, die teilweise auch Ergebnisse de rProjektwoche sind, wie z.B. das Thema "Wasser ist nicht nur ein Lebensmittel". Auf dem Schulhof findet ein Buch- und Trödelmarkt statt, es gibt eine Tombola sowie die Möglichkeit der Sport-Betätigung. Dazu gehören das traditionelle Volleyballturnier (Schüler gegen Lehrer) und ab 10 Uhr ein Schachturnier. Gleichzeitig startet vom Schulhof ein Fesselballon, es findet ein Verkauf von Grafiken und Erzeugnissen der Druckwerkstatt statt, Computerspiele, eine Mal- und Bastelstraße sowie ein Showtanz dürftenebenfalls Interessenten finden. Schließlich ist für 10.15 Uhr dieSiegerehrung diesjährigen Englisch-Olympiade vorgesehen. Ganz in der Traditon eines naturwissenschaftlichen Gymnasiums sind auch die Präsentation einer Sonnenuhr auf dem Schulhof, Messungen mit dem Theodoliten sowie eine kleine Schau von Rechenhilfsmitteln im Laufe der Geschichte. Feuerwehr, Polizei und Eltern unterstützen das Gymnasium in vielfältiger Form. Zum dritten Mal bewirbt sich das Liebe-Gymnasium um den Titel "Umweltschule in Europa". Lehrer und Schüler können sich dabei auf die Hilfe des Staatlichen Forstamtes Weida, der Forstschule Ernsee sowie der Firmen Klöpfer-Holz und des "Marktkauf"-Baumarktes sowie viele andereverlassen.

( 27.09.2002 )

zurück