Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Interessante Blicke mit dem Kameraauge

Die Auswahl fand am 24. Februar 2018 statt und hat tatsächlich nur einen Tag gedauert, berichtet Frank Rüdiger, Geraer Fotograf, der zusammen mit seinem Geraer Kollegen Peter Michaelis Mitglied in der Jury war. Bei 1500 eingereichten Fotoarbeiten aus Thüringen klingt das sehr sportlich. Insgesamt 244 Autoren haben sich diesmal beteiligt und das ist, laut Aussage vom Landesvorsitzenden der Gesellschaft für Fotografie, Dr. Eckhardt Schön, ein Rekord an Teilnehmern. Der Landesverband Thüringen organisiert Fotoschauen seit dem Jahre 1994, derzeit aller zwei Jahre. Eröffnet wird die Schau immer an unterschiedlichen Orten Thüringens. In diesem Jahr durfte das Lichtbildkombinat Gera e.V. die Vorbereitung für die Ausstellungseröffnung übernehmen. Den Mitgliedern oblag die Katalogisierung alles Einsendungen, die Zusammenstellung der Jury und letztendlich die Vorbereitung und Realisierung der Ausstellung auf der Fläche der ersten Etage des Geraer Sparkassenhauptgebäudes. Vereinsvorsitzende Katja Wisotzki gestalte darüber hinaus den 44-seitigen Katalog aller gezeigten Fotoarbeiten. Jeder Teilnehmer erhält davon ein Exemplar und interessierte Besucher können den Katalog zum Unkostenbeitrag von 2 Euro erwerben.

Dr. Eckhardt Schön freute sich während der Preisverleihung über die rege Teilnahme. Für die Ausstellung wurden aus allen Einsendungen 76 Einzelfotos und sechs Serien ausgewählt. Die überwiegende Anzahl stammt dabei vom Amateurfotografen, sagt der Landesvorsitzende und verweist auf „Wiederholungstäter“. Während der anonymen Entscheidung der Jury konnten einige Fotografen mit mehreren Arbeiten überzeugen.

Den Jugendpreis erhielt in diesem Jahr Tim Gassauer aus Illfeld für seinen „gut getroffenen und scharf beobachteten Schnappschuss“, wie es in der Beurteilung der Jury heißt.

Dieser Preis wurde in diesem Jahr von der Sparkasse Gera-Greiz gestiftet. Sparkassenchef Markus Morbach erinnerte an frühere Kunstexpositionen in hoher Qualität im Kreditinstitut und versprach, auch weiterhin das Preisgeld für den Jugendpreis bereitzustellen.

Die Thüringer Landesfotoschau wir außerdem in hohem Maße von der Thüringer Staatskanzlei und dem Sparkassengiroverband Hessen-Thüringen unterstützt. Drei gleichwertige erste Preise und fünf Anerkennungen wurden vergeben. Zu den Preisträgern zählt das Schwarz-weiß Bild „Stillstand“ von Raik Behr aus Erfurt und das Foto „Die ferne See“ von Ulrich Seehagen ebenfalls aus der Landeshauptstadt. Franziska Barth aus Paitzdorf im Landkreis Greiz konnte gleich zwei Preise mit nach Hause nehmen. Für ihr „Selbstporträt mit Balkon“ erhielt sie ein Preisgeld und für ihre Serie „Innenschau“ eine Anerkennung. Beide Fotos beeindrucken durch Sensibilität, einmal ihr Blick auf Menschen und letztlich auch auf sich selbst.

Dennoch ist der Blick auf ein Foto immer ganz individuell. Jeder Besucher wird seine ganz eigenen Favoriten in der Ausstellung entdecken. Daher lohnt sich ein Besuch im Sparkassengebäude in der Schlossstraße auf jeden Fall. Die Wanderausstellung ist noch bis zum 28. Juli zu sehen, bevor sie ihren Weg durch ganz Thüringen antritt.

( Wolfgang Hesse, 05.05.2018 )

zurück