Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Roschützer versüßen Winterpause

Erst am Mittwoch vor Weihnachten endete in der Bundesliga die Hinrunde im Fußball. Fußballfreunde bekamen schon ein paar Tage später Entzugserscheinungen, denn bis Ende Januar herrscht nun Fußballfreie Zeit in allen Ligen. Doch Glück gehabt, denn die Vereine nutzen die Winterpause nicht nur zur Erholung, sondern wollen sich auch auf die Rückrunde vorbereiten. Doch nur mit Training will man sich hierbei nicht begnügen und so gibt es zum Glück Hallenturniere quer durch die Ligen Deutschlands.

Auch der SV Roschütz e.V. hat den Trend erkannt und veranstaltet am Sonnabend, 7. Januar, bereits zum dritten Mal in Folge das Geraer Banden Masters. „Ja so kann ich das fast bestätigen“, schmunzelt Steve Tlusty, einer der Organisatoren des Turniers, zu den Entzugserscheinungen in der Fußball Winterpause. „Auch wir sind fußballverrückt und neben dem bereits etablierten Oldie Turnier wird in Gera im aktiven Bereich wenig geboten. Das wollten wir ändern und haben deshalb das Banden-Masters ins Leben gerufen, erklärt Tlusty weiter. Doch nicht nur das sind Gründe für die Ausrichtung des Turniers, sondern man möchte damit Nachwuchs für den Sport begeistern, den SV Roschütz bekannter machen und als willkommenen Nebeneffekt auch ein paar Einnahmen für den Verein generieren. Das scheint bereits zweimal gut funktioniert zu haben, denn man möchte eine Tradition entstehen lassen, die in ein paar Jahren, wie auch andere sportliche Highlights zu Geras Höhepunkten zählt. Der Zuspruch ist da, denn als die Anmeldefrist herausgegeben wurde, dauerte es nur wenige Stunden bis die acht Startplätze vergeben waren. Neben dem Gastgeber, dem SV Roschütz sind mit dem ZFC Meuselwitz, Victoria Berlin, SpVGG Bayreuth, SV 07 Eschwege, VFB Auerbach, Bischofswerda SV 08, FC Carl Zeiss Jena 2 und vom SV Bielen Mannschaften von der Regional- bis zur Kreisoberliga am Start. Beginn des Turniers ist 15 Uhr. In der Vorrunde wird in Dreiergruppen gespielt. Von hier geht es in die Zwischenrunde, welche am Ende die Mannschaften für das kleine und große Finale hervorbringen wird. Durch die schnelle Anmeldung der Vereine ist mit dem Gastgeber nur eine Geraer Mannschaft beim Turnier am Start. So hat man sich dazu entschieden, dass der Kreisoberligist in diesem Jahr einige Spieler aus anderen Geraer Vereinen einladen darf, so dass sich diese mit den Fußballern der verschiedenen Ligen messen können. Wer im Vorverkauf noch kein Ticket erworben hat, kann an der Tageskasse noch zugreifen so lange der Vorrat reicht. Einen Euro von jedem Ticket möchte der Verein dabei dem Förderverein der Schule zur individuellen Lebensbewältigung zugutekommen lassen.

( Lars Werner, 07.01.2017 )

zurück