Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

3.000 Euro zur Förderung des Schwimmnachwuchses

Jürgen Kepke, Vorsitzender des Schwimmvereins Gera, kam mit strahlendem Gesicht in die Hauptgeschäftsstelle der Volksbank eG Gera-Jena-Rudelstadt. Gekommen war der engagierte Sportfunktionär, um eine Vereinbarung mit der Volksbank zur Nachwuchs- und Talentförderung zu unterzeichnen, verbunden mit einer Spende zur Förderung des Schwimmnachwuchses. „Wir freuen uns, auch in diesem Jahr eine Unterstützung in Höhe von 3.000 Euro an den Schwimmverein geben zu können“, sagte Hendrik Ziegenbein, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Volksbank eG.

Der stellvertretende Vorstand sieht die Förderung für die nachhaltig gute Nachwuchsarbeit im Schwimmverein als gute Investition in die Zukunft. „Die Unterstützung des Schwimmvereins hat für uns eine mittlerweile über 20 Jahre lange Tradition. Eine so enge Zusammenarbeit ist für uns kein Zufall, entspricht doch die Unterstützung der Nachwuchsarbeit dem nachhaltigen Fördergedanken unserer genossenschaftlichen Bank“, betonte Hendrik Ziegenbein.

Der Schwimmverein Gera bietet allen Interessenten die Möglichkeit, mit Fitnesstraining im Breitensport, im allgemeinen Trainings- und Wettkampfbetrieb und in der Schwimmausbildung von Nichtschwimmern die Freizeit aktiv zu gestalten. Im mitgliederstärksten Schwimmverein Thüringen trainieren derzeit gut 1.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

In einer Zeit, in der die Deutsche Lebens- und Rettungs-Gesellschaft (DLRG) darauf verweist, dass bundesweit die Hälfte der Grundschüler nicht mehr richtig schwimmen kann, leistet der Geraer Schwimmverein seit Jahren auf dem Gebiet der Schwimmausbildung im Vorschulalter wahre Pionierarbeit. Selbige sieht Jürgen Kepke aber mit der neuen Entgeltordnung gefährdet und hofft auf eine konstruktive Übereinkunft mit der Stadt. Auch macht er kein Geheimnis daraus, dass eine frühzeitige Schwimmausbildung auch mit einer frühzeitigen Talentsichtung verbunden ist. Somit gilt die frühzeitige Sichtung von Talenten im Verein als Grundlage für eine Entwicklung vom Freizeitschwimmen über den Breitensport hin zum Leistungssport.

Besonders stolz sei man darauf, so Jürgen Kepke, dass gerade durch das Engagement der Volksbank eG, der Schwimmverein Gera dem bulgarische Schwimmtalent Josif Miladinov eine besondere Förderung zuteil werden lassen kann. Im Herbst 2014 mit seiner Familie nach Gera gekommen, lernt und trainiert er derzeit am Sportgymnasium Erfurt, startet aber nach wie vor für den Schwimmverein Gera und das mit Erfolg. Jürgen Kepke spricht von einem absoluten Ausnahmetalent, was es unbedingt weiterhin zu fördern gilt. Noch gibt es für den 13-Jährigen keine nationalen Einzelmeisterschaften, doch wenn, dann würde er in mindestens elf Disziplinen brillieren, so der Vereinsvorsitzende. „Schulisch hat er sich etabliert. Durch eine Privatlehrerin konnte er seine Deutschkenntnisse komplett vervollständigen“, so Kepke. Und weiter: Problematisch sei im Moment nur, die Anerkennung der deutschen Staatsbürgerschaft, da er dafür noch nicht lange genug in Deutschland lebt. Sie ist aber Voraussetzung für einen Start bei den Deutschen Meisterschaften 2017.

Seit 26 Jahren ist Jürgen Kepke Vorsitzender im Schwimmverein Gera und hat in all den Jahren die Unterstützung durch die Geraer Bank eG und heute Volksbank eG Gera-Jena-Rudolstadt schätzen gelernt. „Was wir als Schwimmverein brauchen, sind verlässliche Partner, auf deren Unterstützung wir alljährlich bauen können, was uns auch eine gewisse Planungssicherheit bietet“, so Jürgen Kepke abschließend.

( Reinhard Schulze, 12.08.2016 )

zurück