Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Ein schöner Traum vom eignen Raum

„Mit diesen neugebauten Eigentumswohnungen mit Aufzug und Tiefgarage schaffen wir ein Alleinstellungsmerkmal in Gera”, macht Stefanie Sommer auf das Bauvorhaben neugierig.

Es ist die seit Jahren brachliegende Fläche in der Heinrich-Heine-Straße, die nun endlich – nach gescheiterten Versuchen – einen Träger gefunden hat, der auch tatsächlich bauen wird. Seit dieser Woche rollen die Bagger, „das gesamte Gelände wird vorbereitet, die alten Halden abgetragen, die Fläche plan gemacht”, erklärt Stefanie Sommer. Sie ist für Marketing und Vertrieb der Firma Eigentraum zuständig.

Es sind vier Partnerfirmen, die zusammen von der Idee über Planung und Vertrieb bis zur Bewirtschaftung Eigentumswohnungen schaffen. Sie alle sitzen in Erfurt. „Tempus Immobilien & Projekt ist der Bauträger, der sich neben Eigentumswohnungen auch auf die Sanierung von Altbau spezialisiert hatte, Pronell plant, Eigentraum vermarket und Immokontur bewirtschaftet”, bringt es Stefanie Sommer kurz auf den Punkt.

Nachdem in Erfurt zahlreiche Grundstücke bebaut und der Altbau weitestgehend saniert ist, entschlossen sich die Partner zu expandieren. Neben Gotha und Halle kam auch Gera ins Spiel. Hier liegt der Schwerpunkt jedoch nur auf die Errichtung von Eigentum.

„Es ist das erste Vorhaben in Gera. Wir fangen vorsichtig an. Wir haben nicht das komplette Grundstück gekauft sondern nur den 2.500 Quadratmeter großen Teil Tschaikowskistraße / Lortzingstraße, direkt an der Elster. Schritt für Schritt werden wir hier drei Fünfgeschosser mit jeweils zwölf Eigentumswohnungen errichten. Die Immobilien werden jeweils acht Drei-Raum-, drei Vier-Raum- und eine Zwei-Raum-Wohnung mit einer Fläche von 66 bis 110 Quadtratmetern zählen”, jongliert die Marketingfrau mit einigen Zahlen. Erst wenn das erste Haus voll belegt ist, wird das nächste geplant. „Wir wollen das Risiko so gering wie möglich halten aber zeitgleich auch einen schnellen Bau der Gebäude forcieren. Das erste Haus soll bis Frühjahr 2018 fertig sein. Je nach Käuferlage entstehen dann die anderen beiden Immobilien”, führt Sommer die Intention des Bauträgers aus. Aktuell sind ein Drittel der Wohnungen im ersten Haus reserviert. Es ist natürlich das Ziel das komplette ehemalige WEMA-Areal mit Eigentumswohnungen zu bebauen.

So nah an der Elster stellt sich zurecht die Frage nach dem notwendigen Hochwasserschutz. „Zum einen wird die Stadt bis Ende des Jahres eine Schutzmauer errichten, zum anderen werden wir die Tiefgarage als sogenannte Weiße Wanne anlegen”, erklärt sie.

Die Gebäude werden neben der Tiefgarage über einen Aufzug, hochwertige, individuelle Ausstattung sowie flexiblen Grundrissen, denn der Eigentümer darf mitreden, verfügen. „Nicht zu vergessen, es ist ein KfW-Haus 55”, fügt Stefanie Sommer hinzu. Natürlich hat das Ganze auch einen Preis: Rund 2.400 Euro pro Quadratmeter legen künftige Käufer für einen Platz direkt an der Elster auf den Tisch.

Wer sich gern ein Plätzchen an Geras „Meer” sichern möchte, der sollte den morgigen Infotag, (Sonntag, 10. Juli, 14 bis 16 Uhr, direkt auf dem Bauareal) nicht verpassen. Dieser Tag ist unverbindlich, also wer einfach nur mal neugierig vorbeischauen möchte, ist auch gern gesehen.

Seit gut einem Jahr ist Eigentraum mit einer Außenstelle in Gera vor Ort, genauer am Puschkinplatz 3 im Ärztehaus. Wer Fragen zum Bauvorhaben Heinrichsgrün hat, findet sicher die Antworten bei Stefanie Sommer. 

( zoelsmann, 09.07.2016 )

zurück