Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Appetit auf Filme, Essen und Vergnügen

Mit einem großen Bahnhof für kleine Leute eröffnet der Goldene Spatz das Deutsche Kinder-Medien-Festival, das vom 5. bis 11. Juni in Gera und Erfurt über die Filmbühnen geht, bereits am Sonnabend, 4. Juni. Dann nämlich treffen die Kinder, die die Jury des Goldvogels bilden, aus ganz Deutschland am Geraer Hauptbahnhof ein. Zwischen 15.57 und 16.05 Uhr erreichen die Züge aus verschiedenen Richtungen die Spatzenstadt. Mit Musik und großem Hallo werden sie hier empfangen, und dann beginnt für die neun- bis 13-Jährigen eine spannende Zeit. Einige konnten sich mit dem Goldenen Spatz bereits anfreunden, denn er steigt in Krossen zu und fährt bis Gera mit. Katharina Trautmann, Projektleiterin Kinderjury, hat alles bis ins Kleinste organisiert und hofft natürlich, dass die Züge pünktlich sind und alles gut klappt. Drei Kinder, die aus der Schweiz, Liechtenstein und Baden-Württemberg stammen, kommen sogar mit dem Flugzeug. Mit dem Spatzenauto werden sie dann in Berlin-Tegel abgeholt. „Es ist ein begleiteter Flug, bei dem die drei jungen Fluggäste persönlich übergeben werden”, erzählt Katharina Trautmann.

Offiziell eröffnet wird das Festival am 5. Juni, 16.30 Uhr, im UCI mit der deutschen Festivalpremiere „Doktors Proktors Zeitbadewanne”, der bereits das zweite Mal in die skurrile Welt des genial schussligen Erfinders und seine jungen Freunde Lise und Bulle führt. Außerdem ist „Der Maulwurf und der Regenwurm” zu sehen, der auf charmante Weise zeigt, dass der erste Eindruck durchaus trügen kann. Diese Erkenntnis zieht sich wie ein roter Faden durch alle 34 Beiträge des in fünf Kategorien umfassenden Wettbewerbes. Freuen darf sich das Publikum auf die 50 Gäste umfassende Filmcrew zu dem Film „Doktor Proktors Zeitbadewanne”. Lise und Bulle sind dann auch in einer Autogrammstunde zu entdecken. Für Filmfans gibt es weitere Möglichkeiten, ein Autogramm zu erhaschen: Montag, 6. Juni, 13.15 Uhr: Hauptdarsteller Luis Vorbach sowie Evi Goldbrunner und Joachim Dollhopf „Auf Augenhöhe”; Dienstag, 7. Juni, 10.50 Uhr: Darsteller Volker (Zack) Michalowski und Matthias Lang „König Laurin”; Dienstag, 7. Juni, 11 Uhr: Hauptdarstellerin Sofia Bolotina „Kleine Ziegen, sturer Bock”; Dienstag, 7. Juni, 19.20 Uhr: Hauptdarsteller Lynn Dortschack, Lisa Wihstutz und Regisseur Norbert Lechner, „Ente gut! Mädchen allein zu Haus”. Darüber hinaus wird der Walking Act von Molly Monster das Festival besuchen, ebenso wie der Schauspieler Walter Sittler (bekannt aus der TV Serie Nikola).

Während die Eröffnung nahezu ausverkauft ist, gibt es durchaus weitere Veranstaltungen, die es sich lohnt anzuschauen. Wer an diesem Sonntag, 5. Juni, einmal nicht zu Hause kochen möchte, kann von 11 bis 12 Uhr das „Kino zum Reinbeißen” im UCI besuchen.

Karten gibt es auch noch für die Live-Show „Europameister 2016 – Wie uns die Wissenschaft zum Titel führt“ am Montag. In einer öffentlichen Veranstaltung werden zum Abschluss der Festivaltage in Gera die Spixel-Preise vergeben. Um 17 Uhr werden in der UCI Kinowelt Gera die besten Beiträge durch die Thüringer Landesmedienanstalt und die Deutsche Kindermedienstiftung Goldener Spatz ausgezeichnet.

www.goldenerspatz.de

( Helga Schubert, 04.06.2016 )

zurück