Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Doping in der DDR

Zum Thema "Doping in der DDR" findet am 15. Februar, 19.30 Uhr, eine Veranstaltung in der Stadtbibliothek Gera, Puschkinplatz 7 statt. Organisiert wird sie von der Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Stadtbibliothek. Ines Geipel - früher Weltklassesprinterin in der DDR-Nationalstaffel - liest aus ihrem noch nicht veröffentlichten Buch "Verlorene Spiele" über Doping im DDR-Sport und die Folgen für die Sportlerinnen. Im Doping-Prozess war Ines Geipel als Nebenklägerin direkt beteiligt. Der zweite Vortrag von Dr. Giselher Spitzer handelt vom Zusammenwirken zwischen DDR-Sport und dem Staatssicherheitsdienst MfS, der neben der Absicherung des offiziell verbotenen Dopings auch ein Eigeninteresse verfolgte, nämlich die Begünstigung der "eigenen" Sportvereinigung Dynamo. Nach den Vorträgen gibt es Diskussionsmöglichkeiten.

( 10.02.2001 )

zurück