Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Eine Skulptur kehrt zurück

Gera (NG). Die Mamorskulptur „Kunst und Kultur“ (1981) des Dresdner Bildhauers Peter Makolies wird am Freitag, 11. März, ab 8 Uhr, auf Initiative von KulturNetzGera und des Bürgers Manfred Otto Taubert sowie dank der Spenden von vielen Bürgern und Unternehmen vor dem KuK wieder aufgestellt. Der Künstler wird selbst mit anwesend sein. Der Bildhauer feiert in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag.

„Wir danken allen Helfern, Initiatoren, allen voran Manfred Otto Taubert, die auf vorbildlichste Art und Weise sich mit so einem hohen persönlichen Engagement für die Bewahrung dieses Kunstwerkes für die Öffentlichkeit eingesetzt haben. Ich wünsche, dass sich noch viele Generationen an dieser Skulptur erfreuen, die jetzt dort ihren Platz wiedergefunden hat, wo sie hingehört, zum künstlerischen Ensemble des KuK“, so OB Dr. Viola Hahn.

Bereits am 10. März beginnen die Baumaßnahmen zur Aufstellung der Plastik im Rahmen von Tiefbauarbeiten durch Mitarbeiter einer Firma und des Bauhofes.

Ziel der Initiatoren und Mitstreiter von „KulturNetzGera“ ist es seit 2014, die eingelagerte Skulptur wieder an ihrem angestammten Platz aufzustellen. Dafür wurde ein Spendenkonto eingerichtet und Initiative ergriffen (wir berichteten). Das führte schließlich zu einer breiten Unterstützung für dieses Vorhaben durch finanzielle Spenden und Hilfe bei der logistischen Lösung dieser Aufgabe sowie beim vorbeugenden Graffitischutz. In den vergangenen Wochen erfolgte eine gründliche Reinigung des Kunstwerkes.

Interessierte sind eingeladen, am 11. März beim Aufstellen der Skulptur dabei zu sein. Interessant wird es ab ca. 10 Uhr, wenn die Skulptur mit nostalgischer Technik geliefert und neben dem Haupteingang des KuK aufgestellt wird.

( Gera (NG), 05.03.2016 )

zurück