Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Auf geht es in die neunte Runde

Beginnend mit diesem Wochenende wird es wieder Konzerte vom Feinsten regnen. Die neunten Geraer Songtage laden genau ab heutigen Sonnabend zu neun Wochen außergewöhnlichen Musikgenüssen ein. 26 Künstler werden in Gera auf den unterschiedlichsten Bühnen zu Gast sein und ihre Stimmen, Klänge und Texte den Geraern zu Gehör bringen. Natürlich wird es Neuigkeiten geben, mit denen Daniel Zein und Stefan Wenzel aufwarten, damit auch die diesjährige Auflage alles andere als gewöhnlich wird. „Statt dem in den letzten Jahren gut etablierten Songtage-Sprungbrett wird es in diesem Jahr eine Singer-Songwriter-Slam geben. Erstmals wurde dieser vor zwei Jahren im Clubzentrum Comma durchgeführt. Mit Jan Genseke an unserer Seite wird dieser nun im Rahmen der Songtage stattfinden. Hierzu sind aktuell alle Musiker und Bands aufgerufen, sich für den Wettbewerb zu bewerben. Wir wollen vier bis fünf Teilnehmer an diesem Tag ins Rennen schicken. Ähnlich dem Poetry-Slam werden sich die Künstler mit einem Lied auf der Bühne dem Publikum präsentieren, welches dann im Nachgang den Gewinner kürt. Dem Sieger winkt ein Auftritt zu den zehnten Songtagen im kommenden Jahr”, lädt Mitorganisator Stefan Wenzel ein. Mit dem Singer-Songwriter-Slam bleiben sie dem Motto des Sprungbrettes treu: Nachwuchskünstler eine Plattform bieten. Wer Lust hat, an diesem Wettbewerb teilzunehmen, lohnt ein Blick auf facebook.

Auch in diesem Jahr warten die Organisatoren mit einer neuen Bühne auf. „Erstmals haben wir das Metropol Kino im Programm”, freut sich Wenzel. „Hier wird die junge Leipzigern Juno Cocó mit ihrem hörbaren Hang zum Italo-Western am 4. Mai einen chanconreichen Abend darbieten.”

Es ist eben genau das, was die Songtage ausmacht. Spannende, erdige, inspirierende, erfrischende Künstler bewegen sich auf ebensolchen Bühnen. Was im vergangenen Jahr als unbekanntes Terrain erobert wurde, wird in diesem Jahr dann schon zweifach betreten. „Neben Gerhard Schöne wird auch die junge Popkünstlerin Lesslie Clio in der Salvatorkirche auf dem Nicolaiberg mit ihrem Mix aus Retro-Soul und handgemachter Popmusik den kirchlichen Raum hörbar verändern.”

Die Geraer und Gäste, denn davon gibt es gerade zu den Songtagen nicht wenige, können sich wieder auf eine konzertreiche Frühlingszeit freuen. In der ersten Woche erwartet die Gäste folgende Musiker: Sophie Hunger eröffnet den Konzertmarathon am heutigen Sonnabend. Ihr folgt am morgigen Sonntag, 6. März, das Musik-Kasperett von ‚Zärtlichkeiten mit Freunden’, die musikalischen Erfahrungsberichte der Band ‚bergen’ am 8. März und die wahre Explosion an Musikalität von ‚Faber’ am 11. März.

Neues Gera hält ihre Leser jede Woche auf dem Laufenden. Wer jedoch heute schon wissen will, was in der kommenden Woche auf der Bühne steht, der sollte einen Klick auf www.songtage-gera.de wagen.

Und auch wenn die neunten Songtage noch nicht einmal so richtig in Gang gekommen sind, haben die Veranstalter ihre Segel bereits auf die zehnte Auflage ausgerichtet. „Für das Jubiläumsjahr haben wir schon eine Künstlerwunschliste, zu viel sei davon nicht verraten, aber Calexico wäre schon eine tolle Nummer”, schaut Stefan Wenzel schon mit einem Auge auf das Jahr 2017. 

( Fanny Zölsmann, 05.03.2016 )

zurück