Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Europa- und fledermausfreundliche Schule

„Unsere Schule mag nicht die schönste sein, doch es zählt nicht die Hülle sondern der Kern“, betont Schulleiter Hans-Jürgen Voit. Die Hülle existiert bereits seit der Einweihung im Jahr 1906. Damals diente der Westflügel als Knabenschule, im Ostflügel lernten die Mädchen. Während der Weimarer Zeit war die Ostschule eine von vier Gemeinschaftsschulen in Thüringen. Und auch heute wird Wert darauf gelegt, dass die Kinder nicht nur in die Karl-Liebknecht-Straße kommen, um ihren Haupt- oder Realschulabschluss zu machen, sondern hier auch einen Teil ihrer Freizeit verbringen. „Möglich ist das durch das Projekt Offener Schulhof. Gemeinsam mit dem Verein Streetwork Gera e.V. stellen wir den Schulhof nicht nur für unsere Schüler sondern für alle, die ihn gern nutzen möchten, zur Verfügung“, erzählt Schulleiter Voit. 
Nicht nur nach dem Unterricht und in den Pausen können sich die Schüler sportlich betätigen, das Schulkonzept sieht auch eine besondere Förderung von sportlich aktiven Kindern vor. „Wir versuchen jedes Jahr eine Sportklasse zu bilden, wobei der Anteil an Sportstunden höher ist, als in anderen Klassen. Dazu stimmen wir uns auch mit den Vereinen hinsichtlich des Trainings ab, um die Schüler optimal zu fördern“, erklärt Hans-Jürgen Voit. Im Sommer wird zudem ein Surf- und im Winter ein Skilager angeboten. 
Darüber hinaus trägt die Bildungseinrichtung den Namen
„Europaschule” und besitzt damit ein Alleinstellungsmerkmal in Gera. „Für uns ist das Ehre und Verpflichtung zugleich“, so Voit. „So gibt es jedes Jahr eine Europawoche und alle zwei Jahre veranstalten wir ein großes Schul- und Wohngebietsfest.“ Ein weiterer Namenszusatz: Die Schule darf sich auch als fledermausfreundlich bezeichnen.
Als offene Ganztagsschule wird für die Schüler nicht nur ein Schulclub, Ferienbetreuung  und schulbezogene Jugendsozialarbeit angeboten, die Kinder können sich auch in Arbeitsgemeinschaften engagieren. Neben der Medien-AG gibt es die Europa-AG „European Stars“, einen Kreativkurs, Schülerzeitung, Bibliothek und die Ausbildung von Streitschlichtern. Als besonderer Höhepunkt jedes Schuljahres hat sich das heimatkundliche Wandern etabliert. Seit 1989 wird an einem Wochenende gemeinsam mit Eltern und Ehemaligen gewandert, was das Zeug hält. Am Ende erhält derjenige einen Pokal, der die meisten Kilometer zurückgelegt hat.  
Eine weitere Besonderheit der Ostschule ist auch das Sprachkonzept. Dieses sieht Englisch ab Klasse 5 und eine zweite Fremdsprache ab Klasse 7 vor. Dank der Partnerschaft zu einer Schule in Ceska-Lipa wird für die Kinder auch ein Schnupperkurs Tschechisch angeboten. 
Im nächsten Jahr soll das Schuljubiläum 111 Jahre Ostschule groß gefeiert werden. „Die Vorbereitungen laufen bereits“, freut sich Schulleiter Hans-Jürgen Voit.
Kontakt: Europaschule Ostschule Gera, Karl-Liebknecht-Straße 56, ( 8323717, E-Mail: info@ostschule-gera.de. www.ostschule-gera.de

( gW, 20.02.2016 )

zurück