Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Sportpreise in fünf Kategorien vergeben

„Mit den Geraer Sportpreis würdigen wir einerseits unaufhörliches ehrenamtliches und innovatives Engagement wie auch hervorragende Sportentwicklungen Geraer Nachwuchssporttalente und jahrelange sportliche Spitzenleistungen Geraer Athletinnen und Athleten“, so der Präsident des Stadtsportbundes Gera, Markus Morbach, bei der Vorstellung der Sportpreisträger 2016. Zu vielseitig sei das Engagement, was einerseits äußerst erfreulich ist, andererseits aber auch die Entscheidung über die Vergabe nicht leichter mache.

Initiiert wurde der Geraer Sportpreis, in fünf Kategorien, durch den Stadtsportbund Gera 2008 und erstmals 2009 vergeben. „Wir freuen uns, dass wir im vierten Jahr in Folge, den Geraer Sportpreis in allen fünf Kategorien vergeben können“, so der SSB-Präsident. Zu den Sportpreisstiftern zählt von Beginn an: Sparkasse Gera-Greiz, BLR Lager- und Handelshaus GmbH, Stadtsportbund Gera e.V. und seit 2015: Sportradar GmbH, Heym GmbH.

In der Kategorie „Herausragende Nachwuchssportlerinnen“ ging der Sportpreis, überreicht von Markus Morbach, an die Nachwuchssportlerinnen des Rollsport-Club Gera e.V. Besonders im Blick dabei Torhüterin Clara Sommermeyer sowie die Spielerinnen Anna Behrendt und Jessica Sudin, deren Schwester Natalie 2010 in dieser Kategorie geehrt wurde. „Eigentlich hätte jede von ihnen den Sportpreis verdient. Mit ihren sportlichen Ergebnissen, den mehrfachen Nominierungen für die Nationalmannschaft wie auch als Teilnehmer an zahlreichen Auswahleinsätzen, sind sie Hoffnungsträger für den Geraer Sport. Darüber hinaus zählen sie zu den Stützen der Damenmannschaft des Rollsport-Clubs Gera, die ab dieser Saison in der 1. Bundesliga spielen“, erklärt Morbach die Entscheidung der Jury.

2013 als herausragende Nachwuchssportlerin geehrt, konnte Josie Hofmann vom Rollschnelllaufverein Blau-Weiß Gera e.V. in diesem Jahr den Geraer Sportpreis in der Kategorie „Sportliche Spitzenleistung“ aus den Händen von Mark Mittasch, Managing Director Operations bei der Sportradar GmbH in Empfang nehmen. Ob national oder international, Josie Hofmann stürmt seit Jahren von Sieg zu Sieg, was sie zum Vorbild für den sportlichen Nachwuchs in ihrem Verein werden lässt. Mit ihrem sportlichen Auftreten trägt sie zur Stärkung der sportlichen Tradition in Gera bei. So stehen bei ihr seit 2011 unter anderem sechs europäische Titel und 20 nationale Titel zu Buche. „Es gibt nicht viele Leuchttürme im Geraer Sport. Josie Hofmann zählt auf jedem Fall dazu. Ihre sportliche Entwicklung steht für Kontinuität“, so Mittasch.

„Die Mitglieder des Vereins haben Außerordentliches geleistet. Begonnen von Null, gründeten sie 2006 den BC Wismut, begannen mit Veranstaltungen die Traditionen des Geraer Boxsports wiederzubeleben und können heute auf eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit verweisen“, sagt Andreas Lauterbach, Geschäftsführer der BLR Lager- und Handelshaus GmbH, der stellvertretend für das große Engagement der Geraer Boxer an Jürgen Panse den Sportpreis in der Kategorie „Nie sich aufgeben“ überreichte.

Eines der Highlights im Geraer Sport ist der Powertriathlon, der in diesem Jahr seine 22. Auflage erlebt. Allein im Vorjahr waren 880 Teilnehmer am Start. Hinter dem Event steht ein starkes Team von Organisatoren, die sich mit ihrem Einsatz alljährlich um den Geraer Sport und die Stadt verdient machen, was die Jury mit dem Sportpreis „Botschafter des Geraer Sports“ würdigt. Übergeben wurde der Sportpreis von Hans-Joachim Noeren, Geschäftsführer der Heym GmbH.

Wenn der Name Heinz Werner fällt, dann wissen nicht nur Insider, das hat doch was mit dem Geraer Reitsport zu tun. Wenn man über den Reitsport spricht, dann kommt man an Heinz Werner nicht vorbei. Eins selbst aktiv, gibt er noch heute als Reitlehrer sein umfangreiches Wissen wie auch seine Begeisterung an die neue Generation weiter. Zahlreiche sportliche Reitsporthighlights hat er in den vergangenen Jahren nach Gera-Milbitz geholt. Von 1990 bis 2004 Vorsitzender und heute als zweiten Vorsitzender des Reitverein Gera/Thüringen hat er wesentlich Anteil an der Entwicklung und Mitgestaltung des Vereins sowie an der Reitanlage. Der Stadtsportbund Gera e.V. würdigt das außergewöhnliche Engagement des heute 76-jährigen Heinz Werner mit dem Sportpreis in der Kategorie „Sportliches Lebenswerk“.

Neben den Geraer Sportpreisen ehrten der Stadtsportbund Gera, gemeinsam mit dem Landessportbund Thüringen e.V. und der Stadt Gera weitere Sportfreundinnen für ihr ehrenamtliches Engagement.

Geehrt mit der „Ehrennadel des Landessportbundes Thüringen“ wurden Daniela Kretschmar, Nachwuchstrainerin Schwimmsport im Schwimmverein Gera e.V. und Frank Haedicke, Trainer Volleyball im Geraer Volleyballclub e.V.

Die „GutsMuths-Ehrenplakette in Bronze“ erhielten Stefan Peetz, Vorsitzender des Polizeisportvereins Gera e.V. und Armin Allgäuer, Präsidiumsmitglied des Stadtsportbundes Gera e.V. und Vorsitzender des 1. Sportvereins Gera e.V.

Als Förderer des Geraer Sport, speziell des Geraer Radsports, wurde Bernd Herrmann – „Nutzfahrzeuge Herrmann“ mit der „Ehrenurkunde im Rahmen des Landessportbundes Thüringen für regionale Förderer des Sports“ geehrt.

( Reinhard Schulze, 13.02.2016 )

zurück