Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

An alte Traditionen anknüpfen

Vor sechs Jahren entdeckte er sie und seitdem lässt sie ihn nicht mehr los. Es sind ihre versteckten Reize, die es lohnt herauszukitzeln. Es ist ihre Schönheit, die sich erst auf dem zweiten Blick entfaltet. Es ist ihre Reinheit, die sich im vielfältigen Genuss äußert. Es ist ihr Temperament, welches den wahren Charakter erst zeigt, wenn sie auf Temperatur kommt. Seine Liebe gilt der Kaffeebohne.

Nachdem er die letzten Jahre damit verbrachte, die Geheimnisse um das richtige Aroma aus ihr herauszukitzeln, lässt er nun die Geraer an seinem Genuss teilhaben. „Der richtige Geschmack braucht eine gewisse Temperatur und Zeit. Es heißt so wie die Röstkurve ist, so schmeckt auch der Kaffee”, weiß Röster Marco Franze. Ab Sonnabend wird er drei Sorten Filterkaffee und zwei Espressobohnen in seiner Kaffeerösterei zum Vor-Ort-Genuss und zum Mitnehmen anbieten. Dann wird es täglich auf dem Kornmarkt nach frisch geröstetem Kaffee und hausgebackenem Kuchen duften. Ein bisschen Tradition und Kultur dem Kornmarkt zurückgeben, das ist seine Intention. „In den 30er Jahren gab es in Gera acht Kaffeeröstereien, eine hier in diesem Haus auf dem Kornmarkt. Bis in die späten 60er Jahre war dieses Handwerk in unserer Stadt angesiedelt”, weiß Architekt Thomas Laubert, der die Häuser saniert hat.

Doch bevor Marco Franze ab der kommenden Woche täglich sein Geschäft von 9 bis 17 Uhr öffnen wird, heißt er an diesem Sonnabend von 9 bis 19 Uhr seine Gäste willkommen. Zur Eröffnung wird ab

16 Uhr der Thüringer Grafikkalender mit Originalen von Roger Bonnard, Erik Bucholz, Reiner Ende, Martin Max, Walter Sachs und Kay Voigtmann präsentiert dazu wird Livemusik von Brokid gereicht.   

( Fanny Zölsmann, 28.11.2014 )

zurück