Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Auf in den Park

Gera (NG). Tulpen, Narzissen und weitere Frühjahrsblumen blühen in den schönsten Farben und liefern das passende Flair für das 7. Hofwiesenparkfest am 26. und 27. April, die offizielle Eröffnung der Parksaison. „Traditionell feiert Gera das große Familienfest am letzten Wochenende im April. Alle Bürger sowie die Gäste unserer Stadt sind herzlich eingeladen, zwei erlebnisreiche und unterhaltsame Veranstaltungstage im Hofwiesenpark zu verbringen, um den Frühling und das erste große Stadtfest des Jahres zu feiern“, freut sich Geras Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn. Der Hofwiesenpark hat auch sieben Jahre nach der Buga und nach dem schlimmen Hochwasser in 2013 nichts von seinem Reiz und seiner Schönheit eingebüßt. „Dafür danken wir den fleißigen Mitarbeitern des Integrationsbetriebes der Lebenshilfe Gera und den vielen Unterstützern und Spendern für den Erhalt und die Pflege unseres schönen Parks“, so die OB und erklärt: „Auch das Hofwiesenparkfest mit seinem vielseitigen Programm wäre ohne die Unterstützung unserer treuen Sponsoren und der zahlreichen engagierten Vereine, Verbände und Firmen nicht zu realisieren. Ihnen allen gilt unser besonderer Dank.“
An beiden Tagen werden viele Attraktionen im gesamten Gelände geboten, für jede Altersgruppe ist etwas dabei. „Ich komme in Begleitung der Trommelgruppe ,Bateristas del Sol‘, Neptun und Nixe und unserem Stadtmaskottchen Gero sowie dem Goldenen Spatz vom Hauptbahnhof, wo ein neuer Triebwagen der Erfurter Bahn auf den Namen ,Gera‘ getauft wird, direkt in den Küchengarten“, verrät die Oberbürgermeisterin. In Geras barocker Parkanlage wird bereits um 13 Uhr die feierliche Eröffnung der Brunnensaison mit zwei Auftritten des Tanzkreises „Brillant“ gefeiert. „Im Anschluss begleiten die Trommler den Umzug weiter aus dem Küchengarten in den Hofwiesenpark bis zur Veolia-Bühne, auf der ich für alle Besucher um 14 Uhr das Fest eröffne.“ 
Das Bühnenprogramm startet mit einer Sportrevue, bei der die Angels Chearleader des Great Gera Skates e.V. und die Dance Area Katja Paunack ihr Können zeigen. Musikalisch grüßen am Nachmittag „Die Rennsteigspatzen“ aus den Thüringer Bergen und mit dem 1. Vollmershainer Schalmeienverein wird die Stimmung um 18 Uhr so richtig angeheizt. Zuvor wird die Bühne zum Laufsteg. Vorausblickend auf das Jubiläum 777 Jahre Stadtrecht Gera gibt es unter dem Titel „Mode im Wandel der Zeiten“ ein extravagantes und amüsantes Modentheater zu erleben. Am Abend geht die Party dann mit Oldies und Hits von der Rock Revival Band und mit dem musikalischen Höhepunkt, nämlich Dirk Zöllner und Band, richtig rund. 
Die erfolgreiche Kooperation mit dem BUGA-Förderverein, mit der im vergangenen Jahr erstmalig die Lichternacht in das Fest integriert wurde, wird mit diesem Jahr bekräftigt. Am Sonnabendabend, 19 Uhr,  wird Tobias Friedrich, 1. Vorsitzender des BUGA-Fördervereins, gemeinsam mit der Lichterfee die Lichternacht auf der Veolia-Bühne eröffnen. Zu den traditionellen und beliebten Lichtspektakeln, wie Lichterschwimmen und Ballonglühen, kommen damit mehrere Tausend Kerzen hinzu, die die Wiesen an diesem Abend mit Leuchtfiguren und farbenfrohen Windlichtern schmücken. Der Lampionumzug um 20 Uhr führt vom Spieloval durch das Festgelände bis zum Textima-Steg, an dem das Lichterschwimmen auf der Weißen Elster beginnt. 
Im Spieloval wartet auf die Kinder an beiden Tagen ein tolles Mitmach-Programm mit dem „Neugier-Express“, einem Goldwäscher- und Archäologencamp und der Zauberschule des Magischen Zirkels Gera e.V. Außerdem wartet Geras größter Kinderspielplatz wieder auf. 
Sportlich geht es mit Kanu-Touren am Elster-Hafen, bei Turnieren am Beachvolleyball- und Basketballfeld, beim Rugby-Turnier im Stadion der Freundschaft und an vielen weiteren Stationen zu. Überall im Gelände bieten Geraer Sportvereine Vorführungen, Informationen und Mitmachaktionen. 
Das beliebte Ritterlager vom „Volk von Caraslan e.V.“ auf der Wiese an der Untermhäuser Brücke schlägt noch mehr mittelalterliche Zelte auf als bisher. Auf der Jugend-Bühne präsentieren sich am Sonnabendnachmittag Musikschulen und mit „jatzz“ und „Johnny Real“ junge Bands aus Gera, bevor sie am Abend von den „alteingesessenen“ hiesigen Musikern von „Evergreenrocks“ abgelöst werden. Das Parkcafé und sein großer Biergarten werden zur großen Party-Alm. Es gibt „Volxxmusik“ mit DJs und der Band „die Stadlrogga“.
Die Untermhaus-Arena bietet auf ihrer Bühne u.a. Zumba mit der Tanzschule Schulze, eine Zaubershow für Kinder und viel Live-Musik mit Tino Bach, der Band „Lichtbringer“ und Oldies mit der Memory Revival Band
Am 27. April können die Besucher von 11 bis 18 Uhr einen ebenso entspannten wie unterhaltsamen Sonntag im Hofwiesenpark verleben. Nach dem Frühschoppen auf der Veolia-Bühne zeigt das Kinder- und Jugendballett der Musikschule „Heinrich Schütz“ gemeinsam mit russischen Gästen eine Tanzrevue. Am Nachmittag kommen Fans des Schlagers beim Auftritt des Sängers Hartmut Schulze-Gerlach auf ihre Kosten. Zum Abschluss spielt, anlässlich der Wismut-Ausstellung in der Kunstsammlung, der Musikkorps Schneeberg e.V.
Auf der Bühne der Untermhaus-Arena ist am Nachmittag die Rüdersdorfer Schalmeienkapelle zu erleben und „Der Mölli“ singt Lieder für Junge und Junggebliebene. Live-Musik, Ritterlager, Almgaudi, Sport-, Spiel- und Bastelangeboten sorgen auch am Sonntag für Abwechslung und gute Laune. Wissenswertes und Anekdoten aus der 777-jährigen Geraer Stadtgeschichte erzählen die Unikate der Gästeführer Region Gera e.V., Ratsassessor Heinrich Krause und die Gersche Fettgusche. 
Besucher des Festes werden gebeten, die Parkhäuser im Zentrum zu nutzen. Das Programmheft zum Hofwiesenparkfest liegt in Bussen und Bahnen sowie im H 35 und im Gera-Tourismus aus.

( vorstufe, 25.04.2014 )

zurück