Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Im Wasser, auf dem Rad und zu Fuß

Die Voranmeldung für die insgesamt 570 möglichen Startplätze schloss bereits am 30. April. Alle Wettkämpfe erfreuen sich großer Nachfrage - der Powertriathlon verzeichnet einen neuen Rekordanmeldestand.

Beinahe alle Wettkämpfe sind komplett ausgebucht. Gründe dafür gibt es einige. Gerade für die Sportler spielt natürlich der sportliche Anspruch des Wettkampfes und seine gute Organisation eine entscheidende Rolle: Wie jedes Jahr wird das größte Sportevent der Stadt auch in seiner 19. Auflage wieder optimal vorbereitet sein und hochprofessionelle Wettkampfbedingungen bieten.

Optimale Strecke

Gerade mit dem Hofwiesenpark hat Gera ein wunderschönes Wettkampfareal zu bieten, das viele Wettkampfteilnehmer aus anderen Regionen Deutschlands immer wieder zum Loben und zum Wiederkommen animiert.

Die Raddisziplin ist auf einem Rundkurs von fünf Kilometern Länge zu bewältigen. Jeder Kilometer wird auf durchgehend gesperrten Straßen gefahren.

Die abschließende Laufdisziplin wird auf einem idyllischen Rundkurs absolviert, der alle Triathleten durch und um das ehemalige Buga-Gelände des Geraer Hofwiesenparks führt.

So viel wie noch nie

Genießen werden dies, neben den Großen, auch die Nachwuchstriathleten. Noch niemals zuvor starteten so viele Teilnehmer in den unterschiedlichen Altersgruppen bei den Jugend- und Schülerwettkämpfen. Waren es 2012 noch 135 Kinder und Jugendliche, so gehen in diesem Jahr 220 Teilnehmer ins Rennen.

An Motivation mangelt es sicher auch den Teilnehmern der Staffelwettkämpfe nicht, die sich zunehmender Beliebtheit erfreuen. Hier wissen die Veranstalter ebenfalls von Rekordteilnehmerzahlen zu berichten. So werden in den Jedermann-Staffeln, Firmenstaffeln und den Olympischen Staffeln insgesamt 237 Teilnehmer in den sportlichen Teamschlagabtausch treten. Beim Firmenstaffelwettbewerb schicken viele lokale, aber auch überregionale Unternehmen ihre Teams, bestehend aus Mitarbeitern, ins Rennen. Auch dieser Wettkampf ist Dank des großen Interesses ausgebucht.

Anfahrt und Parken

Am Wettkampftag kommt es von 7 bis 18 Uhr zu Einschränkungen des Straßenverkehrs. Die Theaterstraße, Gebrüder-Häußler-Straße und die Straße am Sommerbad sind halbseitig gesperrt. Von der Heinrichsbrücke in Richtung Eselsbrücke wird der Verkehr nicht beeinträchtigt. In der Gegenrichtung wird der Verkehr von der Berliner Straße über die Straße des Bergmanns und den Stadtring Süd-Ost umgeleitet. Die Zu- und Abfahrt aus Untermhaus ist nur über die Leibnitzstraße/Eselsweg möglich. Sie wird durch große Banner -Powertriathlon- markiert und von Ordnungskräften abgesichert. Der Parkplatz Hofwiesenpark wird von Besuchern und Teilnehmern genutzt. Die Ausfahrt aus dem Hofwiesenparkplatz erfolgt wieder über die Gutenbergstraße, an der Orangerie vorbei. Es kann dabei zu Wartezeiten kommen.

Weitere Informationen sind auf www.powertriathlon.de zu finden. Nun braucht es noch das passende Wetter und viel Publikum, welches mit seiner lautstarken Unterstützung auch das letzte bisschen Energie aus den Sportlerinnen und Sportlern heraus kitzeln kann.

( Gera (NG), 08.05.2013 )

zurück