Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Druckumstellung nötig

Ein Ende der Bauarbeiten an den Anlagen der Trinkwasserversorgung von der Walter-Erdmann-Straße zur Keplerstraße ist nun in Sicht. Nach Errichtung der Druckmindererstation Ende April in der Dürrenebersdorfer Straße wird sich voraussichtlich ab 17. Mai für die Abnehmer der Versorgungsdruck in der Ortslage um ca. 2,5 bar erhöhen.

Mit der Druckumstellung erfolgt die Trinkwasserversorgung vom Hochbehälter Dürrenebersdorf. In Folge der Druckerhöhung kann es zu Trübungen des Trinkwassers kommen. Deshalb wird im Auftrag des Zweckverbandes Wasser/Abwasser Mittleres Elstertal zu gegebener Zeit durch den Dienstleister „OTWA Ostthüringer Wasser und Abwasser GmbH“ Spülungen vorgenommen. Bei auftretenden Trübungen sollte unverzüglich der Entstörungsdienst ( (0800) 5888119 angerufen werden.

Unbedingt zu beachten ist, dass unter Umständen die Hausinstallation den geänderten Druckbedingungen nach DIN 1988 Teil 5 angepasst bzw. durch eine Fachfirma überprüft werden sollte. Bei installierten Filtern in der Hausanschlussleitung können diese in der Umstellungsphase einer erhöhten Inspektion und Wartung unterliegen. Der ZVME wird im Zeitraum vom 21. Mai 2013 bis 30. April 2014 das Abwassernetz in Thränitz erneuern und so in diesem Bereich die Wasserrahmenrichtlinie Thüringen zur Verbesserung der Gewässergüte des Gessenbaches umsetzen. Erreicht wird das durch die Errichtung eines Trennsystems gemäß Abwasserbeseitigungskonzept des ZVME und Überleitung des Schmutzwassers zur zentralen Kläranlage Gera-Stublach.

Im Zuge der Bauarbeiten wird auch das Trinkwassernetz weiter erneuert. Das Baufeld für den 1. Bauabschnitt befindet sich in der Hauptstraße und Ortsdurchfahrt Thränitz vom südlichen Ortseingang bis zum nördlichen Ortsausgang Richtung Gera-Leumnitz. Ab 21. Mai wird mit dem Einbau der Abwasserkanäle – Schmutz- und Regenwasser begonnen. Erneuert werden 1.200 Meter Trinkwasserleitung. Notwendig ist, die Kabel von Telekom und Energieversorgung um zu verlegen.

Die Baumaßnahme erfolgt generell unter Vollsperrung der betroffenen Straßenabschnitte. Die Erreichbarkeit der Grundstücke für Anlieger erfolgt zum Einen über die Ortslage Collis und Grobsdorf und zum Anderen über die Ortsverbindungsstraße Zschippern-Thränitz. 

( Gera (NG), 08.05.2013 )

zurück