Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Dritter Rohbau steht

„Was lange währt, wird gut“, waren die einführenden Worte von Vorstand Uwe Klinger. Hintergrund hierfür war eine nicht immer einfache Bauphase im historischen Villengebiet. Allein 15 Monate von der Projektvorstellung der WBG bis hin zur Genehmigung verdeutlichten dies. Doch der Rohbau ist planmäßig fertig geworden, wenn allerdings nur durch intensive Arbeit auch am Wochenende, wie die Vorstände Uwe Klinger und Dieter Lappann bestätigten. Ihr Dank gilt daher vor allem den hiesigen Baufirmen und Architekten des Planungsbüros „Euen, Wolf und Winter“. In zwei viergeschossigen Einzelhäusern entstehen nun 40 weitere, barrierefreie Wohnungen für Mitglieder der Wohnungsbaugenossenschaft. Jedes Haus verfügt über einen eigenen Aufzug, die Häuser sind durch ein Kellergeschoss miteinander verbunden. Dort wird in Zukunft auch ein Conciergebereich zu finden sein, der für eine gemeinschaftliche Atmosphäre bei den Bewohnern sorgen soll. Die Größen der 32 Ein- und acht Zweiraum-Wohnungen  liegen zwischen 45 und 61 Quadratmetern und jede Wohnung soll über ein bereits möbliertes Bad verfügen. Im September des nächsten Jahres sollen die Räumlichkeiten bezugsfertig sein. Finanziert und gefördert wird das Vorhaben von der WGB „Glück auf“ in Zusammenarbeit mit der Geraer Bank und dem thüringer Innenstadtstabilisierungsprogramm. „Mit unseren insgesamt nun bald 85 Wohnungen sorgen wir für ein Stück Stadtgestaltung und eine Stärkung Geras als Wohnstandort“, ist sich Uwe Klinger sicher und ergänzt, das auch die Gestaltung einer Grünfläche geplant ist, damit der „Wohnpark“ auch bald wortwörtlich als solcher wahrgenommen werden kann. 


( Benjamin Schmutzler, 30.11.2012 )

zurück