Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Zu Pfingsten in den Waldzoo

Die 18. Tierparksafari startet zu Pfingsten am Sonntag, 27. Mai, und am Montag, 28. Mai, im Waldzoo Gera. Zu dem traditionellen Familienfest werden wieder tausende Besucher erwartet. Wie in jedem Jahr haben sich der Tierpark und der Verein der Freunde und Förderer des Tierparks e.V. eine Menge einfallen lassen. Das abwechslungsreiche Kinder- und Familienprogramm auf der Waldbühne beginnt am Sonntag, 10 Uhr. Dort ist am Sonntag bis 18 Uhr und am Montag von 10 bis 17.30 Uhr für die ganze Familie etwas los. Da gibt es u.a. am Sonntag Musik mit der Goldies Party-Band und es ist eine Plüschtierparty angesagt. Große und kleine Plüschtiere warten auf ihre Gewinner. Eine Showtanz-Darbietung, die Schalmeienkapelle Löbichau und die Schlagerparty mit einem Double von Andrea Berg gehören zu den weiteren Höhepunkten am Sonntag.

Am Pfingstmontag überraschen neben der Goldies Party-Band und der Plüschtierparty noch Clown Libbis Kindermitmachprogramm „Papagei“, das Inselberg Alphorntrio und die kunterbunte Artistenkiste mit Micky & Co. die großen und kleinen Besucher. Am Sonntag und Montag, jeweils 12.30 Uhr, sind alle Interessierten zu einem Tierparkgespräch mit Neuigkeiten über den Waldzoo eingeladen. Jeweils 14 Uhr werden die Quessant-Schafe bzw. die Mini-Schweine getauft. Besonders beliebt ist die Safari selbst. Die Besucher sind aufgerufen, bei ihrer Tour durch den Tierpark ihr Wissen über den Waldzoo zu testen und sich am Safari-Gewinnspiel zu beteiligen. Wer Lust hat, kann zur Safari mit der Parkeisenbahn quer durch den Zoo fahren. Eine besondere Attraktion ist der Tierparknachwuchs. Bei den Zwergziegen gab es gleich acht Geburten mit insgesamt 16 Jungtieren. Erstmalig haben die französischen Minischafe Tierbabys. Derzeit wird ein Mufflon-Mädchen, das als Findelkind in den Tierpark kam, rund um die Uhr betreut. Zur Anreise werden die Besucher gebeten, wegen der umfangreichen Straßenbaumaßnahmen in Debschwitz die öffentlichen Verkehrsmittel und den Parkplatz Haeckelstraße zu benutzen.

( Gera (NG), 25.05.2012 )

zurück