Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Geraer Flammenspiele

Gera (NG). Die Lichternacht Gera, initiiert vom Verein zur Förderung der Bundesgartenschau Gera und Ronneburg, begeistert das Publikum seit einigen Jahren mit einem emotionalen Abend aus Musik, Show, Artistik und einem Farbenmeer aus Feuer- und Lichtinstallationen.
Am Sonnabend, 27. August, zur fünften Geraer Lichternacht, entstehen auf dem Hofwiesenpark-Gelände wieder unglaublich schöne Lichter-Figuren und Lichter-Gemälde, die auch von Kindern und Schülern der Stadt in großer Fleißarbeit angefertigt wurden.
Neben Tausenden Kerzen, Fackeln und Feuerschalen wird sich auch die neue Lichterfee vorstellen- diesmal im Doppelpack. Höhepunkt zum Abschluss des Abends sind in diesem Jahr die "Geraer Flammenspiele" - eine Sinfonie aus emotionaler Musik, tanzenden Flammen, Feuerkünstlern, kombiniert mit einem Höhen-Feuerwerk des Ronneburgers Steffen Bräunlich, einem der besten Feuerwerker Deutschlands.
Wie jedes Jahr wird der Marktplatz um 18 Uhr zum Treffpunkt und gegen 19 Uhr wird sich der Fackelzug in Richtung Hofwiesenpark in Bewegung setzen.
Ab 19 Uhr beginnt auch das Unterhaltungs-Programm im Hofwiesenpark.
Neben Kinderprogramm, Ballon-Glühen, den Stadtbummlern, den Bruch Blech Brezel Big Bier Bichlern, werden u.a. auch die "Dresden Zwillinge Claudia & Carmen", die "Breaking Dollz" und als weiteres Highlight "Modern Talking reloaded" auftreten.
Wer sich aber lieber von modernen Balladen und Popsongs verführen lassen möchte, kommt bei "Play Again Sam" auf einer weiteren Bühne voll auf seine Kosten.
Damit die Lichternacht auch in diesem Jahr zu einem ganz besonderen Erlebnis für die ganze Familie wird, ist auch für die Kleinsten gesorgt. Neben Hüpfburg, Kinderschminken u.v.m. ist ab Einbruch der Dunkelheit, gegen 21.45 Uhr ein Kinderfeuerwerk zu bestaunen.
Und das Beste zum Schluss: Eintritt frei für Kinder bis zu einer Körpergröße von 1,40 m. Die Vorverkaufskarten sind beim Gera Tourismus, im Globus und beim Buga-Förderverein erhältlich.

( 25.08.2011 )

zurück