Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Sparkasse fördert Dix-Jubiläum

Gera (NG). Die Sparkasse Gera-Greiz fördert die Aktivitäten zum 120. Geburtstag von Otto Dix in Gera mit 60.000 Euro. Eine Vereinbarung dazu unterzeichneten am 1. Juli Oberbürgermeister Dr. Norbert Vornehm und der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Gera-Greiz, Wolfgang Reichert, in der Kunstsammlung der Otto-Dix-Stadt.
OB Dr. Norbert Vornehm stellte das umfangreiche und langjährige Engagement der Sparkasse Gera-Greiz als herausragenden Beitrag für die Lebensqualität in Gera heraus. So fördere das Unternehmen neben den Dix-Projekten auch in diesem Jahr zahlreiche Höhepunkte des städtischen Lebens wie das Hofwiesenparkfest, die Museumsnacht oder das Höhlerfest. Auch Sportveranstaltungen wie die Thüringen-Rundfahrt der Frauen oder das Gera Summer Meeting könnten ohne die Unterstützung der Sparkasse nicht in der gewohnt hohen Qualität durchgeführt werden. Insgesamt summiere sich das Engagement der Sparkasse in diesem Jahr in unserer Region auf rund 250.000 Euro.
"Voraussetzung für dieses Engagement ist die erfolgreiche Geschäftspolitik unseres regionalen Kreditinstitutes, die sich einmal mehr in der weltweiten Finanzkrise bewährt hat", sagte der Oberbürgermeister.
Im Mittelpunkt der Förderung des Dix-Jahres stehen Ausstellungsprojekte in der Kunstsammlung sowie im Stadtmuseum und im Museum für Naturkunde. Außerdem wird die Veranstaltung zum 120. Geburtstag von Otto Dix am 2. Dezember im künftigen Kunsthaus unterstützt. Ein Teil der Förderung fließt darüber hinaus in Projekte privater Partner wie das Filmprojekt "DIX-LEBT" der Centauri GmbH Film- und Fernsehproduktion und die Dix-Revue "Getroffen?" des ensemble diX.
Die Kunstsammlung Gera, die rund 450 Dix-Werke bewahrt, bereitet zum Jubiläum eine umfangreiche Retrospektive vor: Im Mittelpunkt der Ausstellung "Otto Dix - retrospektiv" stehen Arbeiten aus verschiedenen Schaffensphasen zu den Themen Porträt, Eros und Tod, Krieg und Gewalt, Allegorie und Landschaft, die die inhaltliche und stilistische Breite seiner Kunst aufzeigen. Die Exposition vereint etwa 100 Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Grafiken des Künstlers, die aus der eigenen Sammlung oder als Leihgaben aus deutschen Museen, öffentlichen Sammlungen und aus Privatbesitz des gesamten Bundesgebietes sowie aus der Schweiz und der Otto-Dix-Stiftung Vaduz nach Gera kommen. Ein eigener Ausstellungsteil ist den "Verschollenen Meisterwerken" gewidmet. Darin unternimmt die Kunstsammlung in Zusammenarbeit mit der Otto-Dix-Stiftung Vaduz den Versuch, einige der bedeutendsten "Verschollenen Meisterwerke" Dix‘ in Form einer visuellen Projektion in den Ausstellungsbereich zurück zu holen und die Geschichte der Bilder auf Basis der neuesten kunsthistorischen Erkenntnisse zu rekonstruieren.

( 07.07.2011 )

zurück