Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Elterninitiative für Christliche Schule Gera wird gegründet

Eine Christliche Schule Gera soll nicht weiter Utopie bleiben. Anfang der Woche waren Eltern und andere an einer Schulgründung Interessierte erneut in den CVJM gekommen, um die Gründung einer Elterninitiative auf den Weg zu bringen (wir berichteten).
Nun haben am Dienstag rund 30 hoch motivierte Eltern und Freunde der Idee die Gründung eines Initiativvereins für den Donnerstag, 7. Oktober 2010, beschlossen. Zwölf Engagierte wollen an diesem Tag die Satzung des Vereins verabschieden. Um 19 Uhr will man sich dazu im CVJM am Nicolaiberg treffen und lädt ausdrücklich auch an diesem Abend alle interessierten Eltern ein, die sich aktiv in die Initiative einbringen wollen und die Gründung einer Christlichen Schule Gera forcieren.
Zum zweiten Informationsabend wurden erste Grundfeste zu Schulform und Konzept abgesteckt. Zum einen will man nun eine Gemeinschaftsschule anstreben, die Schüler von der 1. bis 8. Klasse gemeinsam unterrichtet und zusätzlich die Möglichkeit bietet, danach eine Differenzierung je nach gewünschtem Schulabschluss vorzunehmen. Die Chance, an dieser Schule ein Abitur abzulegen, soll bestehen. In Bezug auf die Schulform wolle man versuchen, mit der Stadt zusammen zu arbeiten. Der Kontakt zur Stadtverwaltung soll v.a. zwecks Gebäudesuche, Finanzzuschuss und Einbindung in den städtischen Schulnetzplan gesucht werden.
Die Schule werde generell für alle Schüler offen sein. Ausschließlich die Lehrkräfte sollten eine christliche Bindung nachweisen können.
Nun wollen sich die engagierten Eltern auf Sponsorensuche begeben, denn die ersten drei Jahre nach Schulgründung müssten erst einmal vorfinanziert werden. Erst nach den drei Jahren übernehme das Kultusministerium des Freistaates die Förderung - sofern das Schulkonzept genehmigt wird. Ein nächster Schritt der Elterninitiative werde also die Aufstellung eines detaillierten Konzeptes sein, um einen Träger zu überzeugen. Dazu wolle man sich jetzt einerseits an das CJD wenden, andererseits die Evangelische Schulstiftung Mitteldeutschland von der Idee einer Christlichen Schule Gera überzeugen.

( Christine Schimmel, 30.09.2010 )

zurück