Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Weltelite des Frauenradsports

Die Otto-Dix-Stadt, als Hochburg des Radsports, wird am Mittwoch, 21. Juli, zum Mekka des Frauenradsports. Nach dem Tour-Auftakt in Altenburg ist Gera Etappenort für die 2. Etappe der Internationalen Thüringen Rundfahrt der Frauen. Wie im Vorjahr will sich die Kunst- und Sportstadt als gute Gastgeber für die 96 Fahrerinnen aus 17 Ländern, darunter dem Großteil der Weltelite, erweisen. Seitens der Organisatoren vor Ort wird ein umfangreiches über fünfstündiges Rahmenprogramm in Geras "Guter Stube", dem Marktplatz, geboten.
Ab 12.45 Uhr werden die Fahrerinnen im Start- und Zielbereich eintreffen, wo sie sich in die Starterliste eintragen. Die um 13 Uhr beginnenden Aktivitäten reichen von Fahrradkodierung und -werkstatt, Kindervergnügen, Massagezelt, Präsentationen von Rad- und Sportgeschäften, Infoständen von Sportvereinen bis hin zu Sprint- und Geschicklichkeitswettbewerben, ausgetragen von Nachwuchs-Radsportlern des SSV Gera 1990.
Die offizielle Begrüßung erfolgt 13.30 Uhr durch den Fachdienstleiter Bildung und Sport, Bernd Kriebitzsch, der 13.45 Uhr, begleitet von den Maskottchen Gero und goldener Spatz, den Startschuss für die 2. Etappe gibt.
Zu den Ehrengästen zählen die erfolgreichen Radsportler des SSV Gera 1990. So stehen für Interviews und Autogramme die Europacup-Sieger im Teamsprint Robert Förstemann, René Enders und Michael Seidenbecher bereit. Vor Ort auch der Gewinner der diesjährigen Internationalen Thüringen Rundfahrt der U 23, John Degenkolb sowie die Gewinnerin des Bergtrikots bei der Tour im Vorjahr, Tina Liebig.
Die Radstars eröffnen 14 Uhr den Ergometer-Marathon "Rundfahrtstädte-aktiv". Bis 16 Uhr treten dann Sportler Geraer Vereine für ihren Nachwuchs in die Pedale. Vor der ersten Zieldurchfahrt des Fahrerfeldes, 16.47 Uhr, erfolgt die Siegerehrung der Platzierten beim Kurzsprint und der Gewinner des von der Feuerwehr durchgeführten Wettbewerbs im Kistenstapeln. Um 17 Uhr die Etappenankunft mit der sich 17.30 Uhr anschließenden Siegerehrung. Bevor das Sporthighlight ausklingt, findet die Große Verlosung zum Sportquiz statt.
Neu in diesem Jahr werden unter dem Motto "Pimp to my Bike" floristische Kreationen auf alten Fahrrädern sein - zum Sehen, Staunen und Nachmachen. Ebenfalls neu die Fahrradwerkstatt, die einen Sicherheitscheck als Service anbietet.
"Löschen im Sommer - wir zeigen wie es geht", wendet sich die Feuerwehr vor allem an die Kinder, die dann auch selbst einmal löschen wollen. Für die Besucher wir es auch viel Wissenswertes über die Stadt Gera geben. Freunde des Radwanderns können sich beim Radfahrerklub "Solidarität" 1895 Gera über Radtouren informieren.
Bestens gesorgt ist an diesem Tag auch für das leibliche Wohl aller Besucher. Weitere Infos online unter www.thueringenrundfahrt-frauen.de

( Reinhard Schulze, 15.07.2010 )

zurück