Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Geraer erlebt den 30. Silvesterlauf

Der Geraer Silvesterlauf erlebt in diesem Jahr seine 30. Auflage. Am Silvestertag fallen die Startschüsse für diesen Lauf, der mit seinen landschaftlich schönen und sportlich anspruchsvollen Strecken durch den Geraer Stadtwald führt. Den Start gibt Oberbürgermeister Ralf Rauch frei.
Die Veranstalter hoffen wieder auf große Felder, wenn es bei Thüringens größtem Silvesterlauf 9.30 Uhr auf die 20 km bzw. 10 Uhr auf die 11-km-Strecke geht. Der 3-km-Lockerlauf, ein Schnupperlauf für Kinder und Neueinsteiger, wird 10.05 Uhr gestartet.
Auf Hochtouren laufen gegenwärtig die Vorbereitungen auf das Volkslauf-Ereignis, das sich auch in diesem Jahr wieder als Sport-Show-Veranstaltung präsentieren wird. Mit dem gleichermaßen zuschauer- und aktivenfreundlichen Rahmenprogramm in der Panndorfhalle, das die Veranstaltung wesentlich attraktiver und zur vorgezogenen Silvesterparty machen soll, haben die Organisatoren eine glückliche Hand bewiesen.
Die besten Mannschaften werden mit Pokalen des Oberbürgermeisters und der Zeitungsgruppe Thüringen ausgezeichnet. Der Pokal des Stadtsportbundes geht erstmals an den Verein mit der größten Lauf-Kilometerzahl, unabhängig von der Strecke. Außerdem werden die ersten sechs Läuferinnen und Läufer der beiden Strecken geehrt. Neu in diesem Jahr ist eine separate Altersklassenwertung, die auf Anregung der Teilnehmer zustande gekommen ist. Schließlich muss noch auf die Prämierung des originellsten Laufkostüms und die Tombola hingewiesen werden. Silvesterkarpfen und andere Preise winken.
Für alle Starter ist die Nutzung der Schwimmsporthalle kostenlos, und die ersten 150 Anmelder erhalten ein von der Geraer Bank gesponsertes T-Shirt. Ein weiteres Präsent erhalten alle Starter, die ihre 10. Teilnahme nachweisen.
Meldungen an Frowin Dümmler, Gabelsbergerstraße 10, 07546 Gera, oder als Nachmeldung am Wettkampftag bis 9 Uhr.

( 23.12.1999 )

zurück