Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Gedenken und Friedensgebet

In einem gemeinsamen Aufruf erinnern Oberbürgermeister Ralf Rauch, Dekan Schreiter und Superintendent Dr. Mikosch sowie DGB-Kreisvorsitzender Dietmar Härtel an die 61. Wiederkehr der Reichsprogromnacht am 9. November und an den Herbst 1989 , als die Mauern fielen. In Erinnerung an die Zerstörung und Plünderung jüdischer Synagogen, Geschäfte und Wohnungen vor 61 Jahren und an die Friedensgebete sowie an die Zeit als Tausende von Geraern mit Kerzen zur Johanniskirche demonstrierten ist die Bevölkerung am Dienstag, 9. November, zu einer gemeinsamen Gedenkveranstaltung eingeladen. Am Gedenkstein der ehemaligen Synagoge in der Schülerstraße beginnt 18 Uhr die Mahnveranstaltung. In einem gemeinsamen Friedensweg wird dann zur Johanniskirche gegangen. 19 Uhr wird hier zum Friedensgebet geläutet. Mitstreiter der Aktion vor zehn Jahren sind am Friedensgebet beteiligt, darunter der Geraer Arzt, Dr. Bernhard Gantenbein, der auch das Wort ergreifen wird.

( 06.11.1999 )

zurück