Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Ab sofort vier neue Stromtarife bei den Stadtwerken Gera

Mit einem Angebot von vier Tarifen mischen sich die Stadtwerke Gera in die derzeitige Preisdebatte des offenen Strommarktes ein. Von nun an wird zwischen geringen Verbrauchern, Normalverbrauchern, Vielverbrauchern und Gewerbekunden unterschieden. Alle Interessenten können sich ab sofort unter der (-Nr. 8561177 von den Experten der Energieversorgung Gera über das neue Preissystem beraten lassen, und noch am selben Tag gilt ohne Formular und Brief ganz unbürokratisch der neue Preis. Über diese Möglichkeiten informierten die Vorstände der Stadtwerke Gera AG, Dr. Norbert Vornehm und Bernd Petzold.

Für Dr. Vornehm kommt Strom immer noch aus der Steckdose, wichtig für ihn sein, wo er erzeugt wird. "Der Strom von Gera kommt aus Gera", unterstrich er. Das hochmoderne Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerk an der Autobahnabfahrt in Gera beliefert alle Haushalte und Gewerbebetriebe mit Energie. Die Staubbelastung ist seit der Inbetriebnahme dieses Kraftwerkes gleich Null. "Im Unterschied zu Atomkraftwerken gewährleisten wir eine sichere Energieerzeugung ohne Entsorgungsprobleme", will Dr. Vornehm in die Waagschale werfen. Außerdem ist sich sein Vorstandskollege Bernd Petzold sicher: "Mit unseren alternativen Angeboten hängen wir in vielen Fällen die nach Gera vorstoßende Konkurrenz deutlich ab".
Die Energieversorgung Gera bietet ab sofort Preisalternativen, die auf den individuellen Verbrauch jedes Kunden zugeschnitten sind. Im Preis inbegriffen seien der Service vor Ort und die Garantie für umweltverträglichen Strom aus dem Kraftwerk Gera, versicherte Dr. Vornehm. "Wir sind 365 Tage im Jahr für unsere Kunden da, rund um die Uhr und bei Störungen sind Service-Mitarbeiter in kürzester Zeit zur Stelle", das sollten die Verbraucher auch bedenken, die sich von Dumpingpreisen auswärtiger Anbieter anlocken ließen, riet Bernd Petzold. Die Preisgestaltung bei der Energieversorgung wird ab sofort wie folgt aussehen:

GeraClassic - 31 Pfennig/kWh und Grundpreis von 9,90 DM/Monat. Dieser Preis sei besonders für Single-Haushalte, Kleingärtner und Datschenbesitzer geeignet, ist von Bernd Petzold zu erfahren.

GeraLine - 34 Pfennige/kWh. Der Kunde zahlt allein nach dem Verbrauch ohne Grundgebühr, allerdings wird mindestens eine Mark pro Tag berechnet.

GeraHome - 22 Pfennig/kWh plus 22 Mark Grundgebühr. Diese Art empfiehlt sich Eigenheimbesitzern und Vielverbrauchern.

GeraBusiness - dieser Preis ist für Gewerbekunden, Arztpraxen, Ingenieurbüros und andere Mittelständler gedacht. Gegenüber dem bisherigen Tarif der EGG sparen diese Kunden z. B. bei einem Jahresverbrauch von 5.000 kWh 362 Mark ein. Als Beispiel erwähnte Dr. Vornehm, dass ein Kunde, der rund 1.600 kWh verbraucht, bei GeraLine 75 Mark weniger zahlt. Verbraucht ein Kunde 4000 kWh, könne er bei GeraBusiness mit 227 Mark Ersparnis reichnen. "Wir hoffen, ein kostengünstiges Gesamtangebot vorgelegt zu haben", schlussfolgerte er.

( NG/hs, 02.10.1999 )

zurück