Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Sanierung abgeschlossen

Die Sanierung der Untermhäuser Brücke ist abgeschlossen. Nach einer Bauzeit von zweieinhalb Monaten können Fußgänger und Radfahrer diesen wichtigen Verbindungsweg zwischen Alt-Untermhaus und der Küchengartenallee wieder ungehindert passieren. Durch Teilen in zwei Bauabschnitte war die Brücke über die gesamte Bauzeit halbseitig benutzbar, so dass keine größeren Umwege notwendig waren. In die Sanierung der Brücke investierte die Kommune rund 300.000 Euro aus Eigenmitteln.
Während der Bauarbeiten konnten Bürger am 22. September vor Ort die Montage der aus glasfaserverstärkten Kunststoffträgern bestehenden Unterkonstruktion und das Verlegen der Eichenholzbohlen selbst in Augenschein nehmen. Nach Abschluss der Arbeiten sind nun nur noch die neu eingebauten Eichenbohlen und das neu gestaltete Geländer sichtbar. Der Brückenbelag wurde nach denkmalschutzrechtlichen Vorgaben und unter Beachtung der Anforderungen des konstruktiven Holzschutzes eingebaut.
Notwendig waren aber auch das Verlegen oder Umverlegen von Kabeln, das Anpassen an die Sandsteinelemente der Widerlager sowie Korrosionsschutz an der alten Stahlfachwerk-Konstruktion. Außerdem musste an beiden Brückenseiten neu gepflastert werden, um Brücke und Straße einander anzupassen. Einzelne vorgefertigte Bauteile ermöglichten einen schnellen Baufortschritt.
Beauftragt mit diesen Leistungen hatte die Stadt nach einer öffentlichen Ausschreibung die Firma Schmees und Lühn, eine Holz- und Stahlingenieurbau GmbH aus Fresenburg in Niedersachsen. Ausführende vor Ort waren überwiegend Unternehmen aus Gera beziehungsweise Thüringen als Nachauftragnehmer.

( NG, 09.10.2009 )

zurück