Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Neubau des Verkehrparcours startet

Der Bau der Jugendverkehrsschule an ihrem neuen Standort geht planmäßig voran. Parallel zum Rückbau des Gebäudes auf dem Areal des ehemaligen Förderzentrums II in der Saalfelder Straße begannen in dieser Woche die Arbeiten für den Neubau des Verkehrsparcours. Zunächst wird das Gelände freigeräumt. Dazu sind Abbruch- und Rodungsarbeiten notwendig. Danach wird das Gelände modelliert. Der Parcours entsteht auf einer Verkehrsfläche von ca. 45 mal 85 Metern. Darauf werden ein Kreuzungsbereich, ein Kreisverkehr, Ampelanlagen, ein Fußgängerüberweg sowie Straßenverläufe mit verschiedenen Vorfahrtssituationen dargestellt.
Für den Gebäudeabriss stehen insgesamt 180.000 Euro zur Verfügung, zu 50 Prozent gefördert durch das Land Thüringen. Auch der Neubau des Funktionsgebäudes liegt im Plan. Nachdem das Gebäude des ehemaligen Förderzentrums II komplett weichen musste, wurde die Bodenplatte gegossen. Nun beginnt der Rohbau des Objektes. Übergeben werden soll die neue Jugendverkehrsschule Mitte Dezember. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf 200.000 Euro.
In Vorbereitung der BUGA 2007 musste die frühere Jungendverkehrsschule aus dem Areal des Stadions weichen. Als eine provisorische Lösung wurde die Anlage am früheren Albert-Schweitzer-Gymnasium geschaffen. Parallel dazu suchte die Stadt intensiv nach einem neuen Standort. Als günstigste Lösung erwies sich das Gelände des ehemaligen Förderzentrums II.

( 01.10.2009 )

zurück