Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Amerikaner singen für unsere Stadt

Wieder einmal kommen Schüler und Studenten aus den USA nach Gera, um unterstützt vom Lions Club Gera und dem Verein "Ja - für Gera" ein großes Konzert zu geben. Am Sonntag, 26. Juli, 19 Uhr, laden sie zu zwei Stunden Broadway-Klassikern, amerikanischer Folk-Musik und zeitgenössischen Kompositionen in den Konzertsaal des Theaters ein. Das weltbekannte "Amazing Grace" kommt dabei genauso zur Aufführung wie "Eine kleine Nachtmusik" von Mozart oder "God Bless America".
Insgesamt 65 Musiker und 35 Chorstimmen wurden aus High Schools und Universitäten des Staates New York ausgewählt, die Konzertreise 2009 nach Europa anzutreten.
Seit dem Jahr 2002 kümmert sich der Lions Club Gera nun zum sechsten Mal darum, dass die Jugendlichen aus den USA hier ihr Benefizkonzert gestalten können. In diesem Jahr konnte man sogar Theater&Philharmonie Thüringen gewinnen, den Konzertsaal des Theaters für den einmaligen Auftritt zur Verfügung zu stellen. Außerdem teile man sich Aufgaben und Organisation des Konzertes mit "Ja - für Gera", betont der Präsident des Lions Clubs Gera 2008/09, Rainer Papsdorf. Der Verein sorge vor allem für die nötige Tontechnik, Großbildleinwand, Livekameras usw.. Der Lions Club kümmere sich dagegen um Werbung, Kartenverkauf und Versorgung des Chores. Teilen wolle man auch die Erlöse. "Wir wollen das Geld wieder in gemeinnützige Projekte stecken", erklärt Papsdorf.
Karten für das Konzert sind über Gera Tourismus im H35, den "Bürger-Treff" im Steinweg, das Novotel, Kanitz’sche und Brendel’s Buchhandlung sowie über ( 8303930 erhältlich. Natürlich kann man auch an der Abendkasse noch Karten bekommen.

( 23.07.2009 )

zurück