Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Sterne des Sports sollen 2009 leuchten

Sterne sollen interessante Sportprojekte belohnen und stärker zum Leuchten bringen; vor allem, wenn diese Sternchen gelten oder eine besonders originelle Idee fördern. Die Geraer Bank eG beteiligt sich 2009 zum zweiten Mal an den regionalen Ausschreibungen für die "Sterne des Sports". Die sind auf Bundesebene eine gemeinsame Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Volksbanken Raiffeisenbanken. So saßen denn für den offiziellen Start der Bewerbungszeit Vertreter des Stadtsportbundes Gera und Bankvorstand Hendrik Ziegenbein am Tisch. Neu dazu gekommen ist der Kreissportbund Greiz. So könnte man rein statistisch mit Vorschlägen aus rund 300 Vereinen rechnen, die darin organisiert sind. Ein inflationärer Massenwettbewerb wird das Dank der Kriterien der Veranstalter sicher nicht. Aber die Chancen im Wettbewerb reichen etwa von Kinder- und Jugendsportprojekten in Vereinen, Schulen usw. bis zu Programmen zur Integration oder Gesundheitsprävention für Familien und Senioren.
Denn bei den "Sternen des Sports" gehe es nicht zuerst um sportliche Glanzleistungen oder gesammelte Medaillen und erkämpfte Rekorde, sondern gerade um kreative und innovative Vorschläge, deutete Hendrik Ziegenbein Maßgaben für die Arbeit der Jury, die nun bis zum 17. Juli die Bewerbungsunterlagen erwartet. (Die sind abrufbar unter www.geraer-bank.de.) Dr. Rainer Willms erweiterte das als Präsident des Stadtsportbundes auf die Betonung von Nachhaltigkeit solcher Angebote. Er weiß aus eigener Erfahrung mit dem Förderverein Tanzen e.V. Gera, dass schon die Auseinandersetzung mit dem eigenen Tun für die Formulierung der Bewerbung manchen Mitgliedern die eigenen Leistungen und Ziele bewusster machen. Ein Nebeneffekt, der neu motiviert. Willms durfte 2008 in Thüringen für die Gera-Sieger einen silbernen "Stern des Sports" und 3.000 Euro Preisgeld entgegen nehmen. Gewürdigt wurden der außergewöhnliche Einsatz für Tanzveranstaltungen wie die Ausrichtung von Welt- und Europameisterschaft, aber auch von Landestitelkämpfen und dem Angebot eines Domizils für den Geraer Tanzsport usw. Zur Berliner Ehrungsveranstaltung gewann zwar dann doch die exquisite Idee, ein ganzes Dorf unter dem Motto "In 80 Tagen um die Welt" in diversen Sportarten und Formen in Bewegung zu bringen. Aber er würde gern die Dauerhaftigkeit oder Längerfristigkeit stärker würdigen. Darauf ging auch der Greizer Vorstand Uwe Jahn ein und brachte sogar das Gleichnis von der Wirkung des Sports an der Basis als eine Sozialstation der Nation. Auf soziale Folgen wird er in der Jury achten.
Bewerben können sich also alle Sportvereine aus Gera und dem Landkreis Greiz. Die drei Erstplatzierten werden etwa Mitte September mit den bronzenen "Sternen des Sports" der Geraer Bank geehrt und zusätzlichen Geldspenden in den Abstufungen von 1.500 bzw. 1.000 oder 500 Euro belohnt. Der Sieger wird für den Thüringer Landeswettbewerb nominiert.

( Thomas Triemner, 08.05.2009 )

zurück