Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Sommernachtsball und Beatkonzert im Küchengarten

Aus dem vergangenen Jahr habe man viel gelernt und nun soll das beliebte Open-Air-Festival "Alles Theater" wieder zum Höhepunkt des Sommers werden mit vielen Neuheiten, aber auch Traditionellem, versprach Oberbürgermeister Dr. Norbert Vornehm. Traditionell sind bei dieser 17. Auflage des Spektakels wieder das Theater mit all seinen Sparten und Gewerken sowie Profi- und Laienkünstler aus nah und fern dabei. Und traditionell findet das Fest an den drei Tagen des ersten Juli-Wochenendes (3. bis 5. Juli) wieder in der zauberhaften Kulisse des Küchengartens statt. Neu ist jedoch, dass "Alles Theater" mit einem großen Sommernachtsball unterm Sternenhimmel im Küchengarten vor der barocken Kulisse der Orangerie eröffnet wird.
Wie auch sonst zu den Theaterbällen erleben die Gäste zunächst eine prächtige Operngala der Extraklasse. Zu Gehör kommen die schönsten Arien aus Verdi- und Puccini-Opern. Neben Künstlern von Theater & Philharmonie Thüringen (TPT) können dabei die Moderatoren Katrin Weber und Ilse Bähnert als Gäste den Tenor Ricardo Tamura und die italienische Sopranistin Sara Eterno begrüßen. Danach darf zur Musik der Stockmann-Band getanzt werden. Ein reichhaltiges Büfett lädt zum Schlemmen ein. Natürlich hoffen die Veranstalter auf eine laue Sommernacht. "Sollte die Wetterprognose jedoch Regen, Sturm und Hagel verheißen, hilft alles nichts, dann wird der Ball ins Haus verlegt", erklärte Chefdramaturg Tobias Wolf.
Eine weitere Novität des 17. Festivals ist, dass eine langjährig erprobte Liveband das Abendprogramm des Samstags bestimmt. Zu Gast ist die Gruppe "Keimzeit", die in Gera ihr neues Album präsentieren wird. Doch danach kehrt auf der Festwiese noch lange nicht Ruhe ein, denn dann beginnt die Nacht der Sinne mit einer mystischen Parade durch den Park mit Feuerwagen, Feuershow, Luftakrobatik und spektakulären pyrotechnischen Effekten , dargeboten vom Theater "Feuervogel". Nachtschwärmer kommen voll ihre Kosten, denn bis in die frühen Morgenstunden erklingt Musik.
"Alles Theater" soll aber auch ein Fest für die ganze Familie sein, und die kommt am Sonntagnachmittag so richtig auf ihre Kosten. Auf dem Kindergelände können sich die kleinen Besucher richtig austoben. Die Kindervereinigung Gera und das Comma gestalten die Spielstraße mit Hüpfburg, Wunschnetz und Murmelbahn. Auf der Märchenwiese gibt es orientalische Geschichten, Spiele und Rätsel, und auf der Theaterwiese heißt es "Alarm im Kasperletheater". Höhepunkte aus dem Theaterjahr erfahren die Besucher bei einem "Konzert für Sie", bei der Oper Wozzek, einem offenen Chorsingen mit dem Philharmonischen Chor und dem Kinderchor, bei "Best of Ballett" mit dem Thüringen-Ballett von TPT. Spaß und Unterhaltung gibt es von Gruppen und Ensembles im gesamten Park. Rund 350 Mitwirkende aus vielen Ländern werden dafür sorgen. Die Eintrittspreise gibt es in verschiedenen Kombinationen: tageweise, mit und ohne "Keimzeit". Karten an Theaterkasse und imH35.

( Helga Schubert, 30.04.2009 )

zurück