Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Geraer Autofrühling: "Mobilität & Familie"

Schon zum 17. Male ist Geras Autofrühling Treffpunkt für alle Liebhaber fahrbarer Untersätze aus Nah und Fern. Der schwächelnden Wirtschaft und der Finanzkrise zum Trotz laden Ostthüringens Autohändler für den 28. und 29. März mit zu bewunderndem Optimismus ins Kultur- und Kongresszentrum und das umliegende Stadtgebiet ein.
Wie Geras Oberbürgermeister Dr. Norbert Vornehm vor der Presse verkündete, wollen Stadtverwaltung und Kfz-Innung in enger Partnerschaft dem automobilen Frühling Volksfestcharakter verleihen. Dazu soll ein vielgestaltiges Rahmenprogramm und der verkaufsoffene Sonntag (13 bis 18 Uhr) beitragen. Weiter: Gastronomische Einrichtungen werden aufgefordert, an den beiden Tagen ihre Ideen einzubringen. Getreu dem Motto der 17. Auflage "Mobilität & Familie" wolle man ein Stadtfest veranstalten, das viele tausend Bürger anlockt.
Vom Veranstalter Kfz-Innung Ostthüringen berichteten der Obermeister für den Bereich Gera Andreas Jokisch und der Geschäftsführer Klaus Anderlik: Man habe auch in wirtschaftlich nicht einfachen Zeiten gemeinsam mit den Innungsbetrieben große Anstrengungen unternommen, um in Gera nun schon traditionsgemäß im März eine attraktive Veranstaltung zu präsentieren. Diesmal werden 22 Kfz-Betriebe aus Gera und der Region etwa 160 Neufahrzeuge und Jahreswagen sowie Zubehör ausstellen. Die Besucher können 24 verschiedene Automarken beäugen, darunter auch BMW, Mitsubishi und Volvo, die auf der am gleichen Wochenende stattfindenden Leipziger AMI nicht zu sehen sein werden.
Der Geraer Autofrühling bietet wiederum eine breite Palette an Fahrzeugen, vom Kleinstwagen über das Familienauto bis zur Luxuslimousine.
Auch Vans, Transporter, Off-Roader und Sportwagen können die Besucher unter die Lupe nehmen. Natürlich werden wie immer automobile Neuheiten und interessante technische Entwicklungen zu bestaunen sein, so der BMW 3er und 5er, verschiedene Daihatsu-Modelle, der neue Ford Ka, der Mazda 6 Sport-Kombi mit neuem Dieselaggregat, Mercedes Benz E-Klasse, MINI-Cabrio, Nissan Pixo, Qashqai + 2, Opel Insignia Sports Tourer, Toyota iQ, Avensis, Volvo XC 60, VW Scirocco.
Zu den Aktivitäten auf dem Marktplatz nur soviel: Organisiert durch die Stadtverwaltung präsentiert sich die Berufsfeuerwehr mit neuem Hilfeleistungs-Löschfahrzeug und führt Rettungsmaßnahmen vor. Die Verkehrspolizei ist mit Blitzmesstechnik und Beratungsmobil vor Ort. Zu den vielen Fragen rund ums Auto gibt es im KuK am Stand der Kfz-Innung und am Stand des Ordnungsamtes auch Auskunft zur Umweltprämie, zu der jüngstens wieder neue Unsicherheiten aufgetaucht sind.

( Harald Baumann, 20.03.2009 )

zurück