Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

73 Bewerbungen für den Eberhard-Dietzsch-Kunstpreis

Die 1. Ausschreibung zum Eberhard-Dietzsch-Kunstpreises für Malerei hat eine sehr große Resonanz erfahren. Kurz nach Bewerbungsschluss am 1. September liegen bereits 73 hochwertige und interessante Einsendungen aus dem gesamten Bundesgebiet vor. Die meisten Einsendungen kommen aus Berlin, Leipzig, Halle, Düsseldorf, Hamburg und München.
Die jungen Künstler haben teilweise ihr Studium im europäischen Ausland (Athen, London, Amsterdam, Venedig und Kiew) absolviert. Besonders erfreulich ist es, dass auch zwei Bewerbungen aus der rumänischen Partnerstadt von Gera Timisoara dabei sind. Es wird also für die Jury eine spannende Aufgabe, den Preisträger zu küren.
Die besten Arbeiten erhalten einen Platz in dem eigens dafür gestalteten Katalog und werden darüber hinaus in einer Ausstellung in der Geraer Bank ab dem 6. November zu sehen sein. Dieser Kunstpreis wird erstmals in diesem Jahr vergeben und spricht speziell das Genre der Malerei ansprechen. Danach wird er im zweijährlichen Rhythmus stattfinden. Er ist mit 5.000 Euro dotiert und für junge Künstler vorgesehen, die noch am Anfang ihrer Karriere stehen.
Der Kunstpreis soll an Eberhard Dietzsch erinnern, der die künstlerische Szene in Ostthüringen entscheidend geprägt und sich aktiv für die Verwirklichung humanistischer Ideale eingesetzt hat. Zur Teilnahme sind alle jungen Künstler im Alter bis zu 35 Jahren zugelassen, die über einen Hochschulabschluss verfügen, der nicht länger als drei Jahre zurückliegt und ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Bewerben können sich aber auch Künstler/innen aus den Partnerstädten Geras.

( 05.09.2008 )

zurück