Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Neugestaltung Johannisplatz beginnt

Der Stadtrat hatte in im Juli beschlossen, für die Unterbringung der Reussen-Sarkophage in der Gruft der ehemaligen Johanniskirche den erforderlichen Flächenanteil eines städtischen Grundstücks am Johannisplatz, bereitzustellen, die gegebenenfalls benötigten Flächen freizuhalten und keine baulichen Veränderungen vorzunehmen. Das Haus Reuss sollte die Möglichkeit erhalten, für die Unterbringung der Sarkophage in einer Gruft auf dem Johannisplatz konkrete Planungs- und Finanzierungsgrundlagen zu erarbeiten und der Stadt bis 31. Oktober Oktober vorlegen.
Wie Oberbürgermeister Dr. Norbert Vornehm die Fraktionen des Geraer Stadtrates informierte, ergibt sich aus dem in der Stadtverwaltung eingegangenen Schreiben vom 20. und 30. Oktober 2006 des Büros Prinz Reuss leider keine konkreten Planungs- und Finanzierungsgrundlagen für eine Gruft auf dem Johannisplatz unter Verantwortung des Hauses Reuss.
"Auf der Grundlage des Investitionsbeschlusses ... habe ich deshalb das Tiefbau- und Umweltamt aufgefordert, den Beginn der ursprünglich vorgesehenen Baumaßnahme zu veranlassen", erklärt OB Dr. Vornehm. Die bereits im Juli 2006 ausgeschriebenen Leistungen werden beauftragt. Ziel ist es, die Neugestaltung des Johannisplatzes und der angrenzenden Bereiche witterungsbedingt bis Mitte April 2007 abzuschließen. Ich gehe noch in diesem Jahr von einem Baubeginn aus, so der OB.

( 24.11.2006 )

zurück