Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Am Sonntag startet Tierparkfest

Bereits zum 29. Mal wird zum Tierparkfest in den Geraer Martinsgrund eingeladen. Am 4. September erwartet die Besucher von 10 bis 17 Uhr neben vielen altbewährten Attraktionen auch viel Neues und viele Jungtiere, die erst in letzter Zeit das Licht der Welt erblickten.
Über 150 Tiergeburten in diesem Jahr zeugen davon dass sich die Bewohner des Geraer Tierparks in ihrer Umgebung wohl fühlen. Unter anderem hat Shetlandponystute "Wimper" am 8. Juli ein kleines Hengstfohlen zur Welt gebracht, für dass übrigens noch ein passender Name gesucht wird. Ebenso namenlos sind die Chincillababys vom 10. August.
Mit Hilfe von Geldern aus Tierpatenschaften und Spenden konnte auch im letzten Jahr bei der Werterhaltung der Tierhäuser und Gehege viel erreicht werden, so Tierparkleiter Ulrich Fischer. So ist beispielweise eine neue Außenanlage für die Luchse entstanden. Aus der alten Dingoanlage wurde ein neues Areal für die Stachelschweine und auch der Eingangsbereich des Tierparks wurde hergerichtet.
Neben den gefiederten und vierbeinigen Hauptakteuren gibt es selbstverständlich zum Tierparkfest wieder reichlich Unterhaltung auf der Bühne an der Waldschänke.
Ab 10 Uhr laden "Die Schelme" mit böhmischer Blasmusik zum Frühschoppen ein. Nach der kurzen Eröffnung und Begrüßung um 13.30 Uhr unterhält ein Kinderprogramm mit Clown Long-Long macht Musik" alle kleinen und großen Gäste. 15 Uhr beginnt das Nachmittagsprogramm "Gegensätze zieh´n sich an", mit Ina-Maria Federowski, Petr Altmann, den "Dos Toledos" mit Artistik auf dem Rola-Rola und der Unterhaltung Lachen nach Noten von "Die Hanpets". Für die musikalische Unterhaltung und die Moderation sorgt "Collage Gera".
Darüber hinaus lassen Pony-Kutschfahrten, Spielen und Kinderschminken am Bahnhof "Wolfsgehege" besonders für die Kinder keine Langeweile aufkommen.
Auch die Rasse-Kaninchen und Bienenvölker mit ihren Vereinen sind in den entsprechenden Ausstellungen vertreten und geben interessante Einblicke in diese Bereiche.
Um das leibliche Wohl sorgt sich das Team vom Kiosk "Waldschänke".
In diesem Jahr hat man vor, den Besucherrekord bei der Parkeisenbahn zu erreichen. Bisher liegt diese Marke bei 1.142 Fahrgästen. Deshalb sollten die Besucher des Tierparkfestes die kleine Bahn durch den Martinsgrund benutzen, denn es lohnt sich auch. Unter den gelösten Fahrscheinen werden drei Preise verlost, wobei der Sieger ein Thüringer Ticket der Deutschen Bahn erhält, dass ein Jahr gültig ist. Der Erlös aus der Aktion kommt der Parkeisenbahn zugute und dient dringend nötiger Instandhaltung der Anlage sowie der Wagen und Maschinen.

( 02.09.2005 )

zurück