Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Eric Solén wird Generalmusikdirektor

Eric Solén wird zum Spielzeitbeginn 2005/06 Generalmusikdirektor am Theater Altenburg-Gera. Er tritt die Nachfolge von Gabriel Feltz an, der das Haus nach vier Jahren verlässt, um als Chefdirigent der Stuttgarter Philharmoniker zu wirken.
Unter den etwa 100 Bewerbern und den neun Kandidaten, die in die engere Wahl kamen, entschied sich Generalintendant Dr. Eberhard Kneipel für den jungen Dirigenten aus Schweden. Auch das Orchester votiert für diesen Musiker.
Solén ist zurzeit 1. Kapellmeister und stellvertretender Generalmusikdirektor am Oldenburgischen Staatstheater. Der 36-Jährige arbeitete mit allen bedeutenden Orchestern seines Heimatlandes zusammen, gastierte bei namhaften europäischen Orchestern, ist Preisträger zahlreicher internationaler Dirigierwettbewerbe und wurde mit einem Stipendium der Schwedischen Königlichen Musikalischen Akademie ausgezeichnet.
Als Sohn von Opernsängern studierte er zunächst Gesang und Klavier am New Orleans Centre for Creative Arts. Später setzte er seine Klavierstudien an der Königlichen Musikhochschule in Stockholm fort. Hier begann er auch mit dem Dirigierstudium. Er besuchte Meisterkurse bei Jorma Panula, Leif Segerstam, Okko Kamu sowie Bruno Rigacci und hospitierte bei James Levine während der Produktionen von Verdis "La forza del destino" an der New Yorker Metropolitan Opera und Wagners "Ring des Nibelungen" in Bayreuth.
Seinen ersten großen Auftritt als Generalmusikdirektor wird Eric Solén zur festlichen Spielzeiteröffnung am 10. September im KuK haben. Er dirigiert eine Internationale Operngala mit hochkarätigen Solisten der Kammeroper Schloss Rheinsberg und dem Philharmonischen Orchester des Theaters.

( 13.05.2005 )

zurück