Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Im Angebot: Was Bello, Minka, Lora & Co. lieben

Tierfreunde aufgepaßt! Am Sonnabend (9. April) und Sonntag (10. April) seid ihr ins KuK eingeladen. Wenn ihr wissen wollt, was Bello, Minka sowie Lora & Co. lieben, und wenn ihr wissen wollt, was zu tun ist, damit diese andererseits Herrchen und Frauchen mögen, dann seid ihr bei der Ausstellung "Mein Tier und ich" genau an der richtigen Stelle. Ausrichter ist die Geraer Veranstaltungsfirma Thiel-Ausstellungen. Wie Bernd Thiel vor der Presse darlegte, werden sich 35 Hobby- und Profi-Züchter, Vereine, Tierheime und Vertreter der Zubehörbranche auf einer Fläche von 600 Quadratmetern präsentieren.
Unter dem Motto "Schauen - Informieren - Neue Freunde finden" können die Besucher alles über die Eigenarten der verschiedenen Tiere, über Besonderheiten bei Haltung und Pflege erfahren. So gesehen, ist die Geraer Tierparade in ihrer Art schon einzigartig.
Die Aussteller aus Gera und Umgebung, aus Ostthüringen und weiteren mitteldeutschen Regionen sind allein mit sieben Rassehundearten, vom Winzling Chihuahua bis zur respektablen Dogge, und mit fünf Rassekatzenarten vertreten - alles Tiere von edelstem Geblüt. Auch Frettchen, Chinchillas, Ratten und andere Kleinsäuger können bewundert werden. Artenvielfalt bieten die Reptilien. Ungefährliche Schlangen sind gleichermaßen vertreten wie seltene hochgiftige Exemplare, z. B. die Texas-Klapperschlange oder die Kupferkopf-Schlange - gebührenden Abstand wahren! Nicht zu vergessen: Auf 25 Quadratmetern sind wunderschöne Vögel zu bestaunen.
Die Geraerin Carola Hopfe hatte zum Pressegespräch zwei reizende Katzen der Rasse "Magic Thai" mitgebracht (ursprünglich als Siam-Katze bekannt). Frau Hopfe ist die einzige derartige Züchterin in Gera. Sie betreibt dieses Geschäft schon einige Jahre. Damit hat die internationale Zucht ihren Ursprung in Gera; die grenzüberschreitende Zuchtgemeinschaft ITC hat hier ihren Sitz. Übrigens: Thüringen hat einen eigenen Katzenverein "Thuringia Cat".
Weil wir gerade von Vereinstätigkeit reden: Wie der Vorsitzende des Fördervereins Tierheim Gera, Holger Lippold, informierte, werden gemeinsam mit dem Tierheim jährlich über 100 Tiere vermittelt. Man hat im Tierheim eine Katzenvoliere und einen Welpenspielplatz gebaut. Derzeit in Arbeit sind Hundeausläufe. Näheres zum Verein ist am Stand im KuK zu erfahren.
Wußten sie schon: Geras Polizei hat weit und breit die beste Diensthundestaffel. Das sind wahre Spürnasen. Voraussichtlich wird es dazu Vorführungen auf der KuK-Terrasse geben. Auch die DRK-Rettungshunde-Staffel Saalfeld will sich vorstellen.
Ein bißchen mulmig wurde es den Pressevertretern schon, als sich Mirko Kautz eine stramme Tigerpython um den Hals legte. Kautz gehört als künftiger stellvertretender Vorsitzender dem Verein "Terraristische Arbeitsgemeinschaft Deutschland" an, der sich aus Anlaß der Ausstellung gegründet hat.
Was etwas verwundern mag, ist das geringe Interesse der Geraer Zoohandlungen an der Ausstellung. Thiel wollte auch einen Fotowettbewerb "Mein Tier und ich starten". Es gab aber kaum ein Echo, obwohl 36 Schulen über das Schulamt angesprochen wurden. Aber bis 8. April sind noch Einsendungen möglich. Es winken schöne Preise.

( Harald Baumann, 01.04.2005 )

zurück