Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Stelldichein mit Schneewittchen und Co

Schneewittchen, Rotkäppchen, der gestiefelte Kater, Hänsel und Gretel und viele andere Märchenfiguren werden ab Donnerstag, 25. November, wieder den Marktplatz beherrschen. Ab 17 Uhr öffnet der Geraer Weihnachtsmarkt seine Pforten. Bis 23. Dezember werden Düfte von gebrannten Mandeln, Glühwein und Lebkuchen über den Märchenmarkt ziehen. Mehr als 80 Händler bieten an ihren Ständen weihnachtliche Artikel, Spielzeug, viele Geschenkartikel und Leckereien an.
In den Märchenmarkt werden in diesem Jahr neben dem Marktplatz auch die Johannisstraße, die Bachgasse und der Museumsplatz einbezogen.
Die Startfanfare bläst am 25. November, 17 Uhr das Ensemble "erfordia musica". Höhepunkt ist an diesem Tag das große Feuerwerk vom Rathausturm. An den übrigen Tagen hat der Märchenmarkt von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Jeweils 16 Uhr hat der Weihnachtsmann für alle großen und kleinen Sorgen und Wünsche ein offenes Ohr. An Sonnabenden und Sonntagen finden jeweils 13.30 Uhr, 15 Uhr und 17.30 Uhr Programme mit Musik, Puppenspiel und Kindertheater auf der kleinen Bühne am Markt statt.

( NG/hs, 19.11.2004 )

zurück