Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Ein starkes Motto: "Kontakte ohne Grenzen"

Sie sind Veranstalter der 11. Ostthüringer Wirtschaftstage. Worin sehen Sie deren Bedeutung?
Hauptmotiv der Wirtschaftstage Thüringen Ost ist die Kommunikation der Unternehmer untereinander und mit Politikern, Wissenschaftlern usw. In diesem Jahr steht die Schaffung und Pflege von Kontakten mit Unternehmen und Organisationen aus Polen und Tschechien im Vordergrund. Am 16. November ist ein volles Programm geboten, am 17. November dominieren die Unternehmerkonferenzen mit den Gästen aus Polen und Tschechien. Wir erwarten wieder ca. 500 Besucher.
Es gibt Teilnehmer, die erstmals mit von der Partie sind. Was hat es damit auf sich?
Als Träger der Veranstaltung haben sich die Städte Zeulenroda und Schmölln neu engagiert. Aus diesen Gebietskörperschaften erwarten wir neue Gäste, ebenso aus den Handelskammerbereichen Plzen und Sokolov, aus Geras Partnerstadt Skierniewice, aus Krakau und aus Prag.
Während der Wirtschaftstage wird der diesjährige Innovationspreis verliehen. Welche Unternehmen können sich Chancen ausrechnen?
Aus den vielen Bewerbern um den Innovationspreis haben sich sieben Firmen für die engere Wahl qualifiziert, die Firmen air-be-c, HESTA, TITV, gera.ident-systeme, AVISO, Bauerfeind AG und Gera Pauck KG. Insgesamt waren es weniger Bewerbungen als in den Vorjahren, dafür sind die angemeldeten Produkte in der technologischen Qualität noch interessanter geworden. Der diesjährige Gewinner wird auf den Wirtschaftstagen bekannt gegeben. Den Innovationspreis überreicht in diesem Jahr Ministerpräsident Dieter Althaus.
Bisherige Wirtschaftstage waren stets mit Veranstaltungen vollgepackt. Wie ist es diesmal?
Gegenüber den Vorjahren haben wir die Referate z. B. von Wirtschafts-Staatssekretär Rezzo Schlauch, dem Unternehmer Ale-xander Fackelmann mit Box-Idol Axel Schulz sowie Diskussionsrunden und das Europaforum auf den ersten Tag konzentriert. Als Abschluss ist wieder der Thüringer Abend geplant. Die restliche Zeit und der zweiten Tag dienen der Kontaktbörse. Immerhin haben 140 Firmen Kontaktwünsche angemeldet und suchen Partnerschaften über die Grenzen hinweg.
Eine derartige bedeutsame Veranstaltung braucht Unterstützung und Förderung. Auf wen konnten Sie bauen?
Wir bedanken uns für die treue Unterstützung des Hauptsponsors, der Sparkasse Gera-Greiz, über die elf Jahre hinweg. Ebenso sind von Anfang an die Thüringer Aufbaubank TAB, die Aufbaugesellschaft Ostthüringen AGO und viele andere dabei. Nicht zu vergessen sind die über 40 Aussteller, die an der Standortmesse im Foyer des Kultur- und Kongreßzentrums ihre Angebote und Dienstleistungen präsentieren. Als Veranstalter sind wir natürlich sehr stolz darauf, dass bei allen neu Hinzugekommenen die Treue zu den Wirtschaftstagen ein wichtiges Motiv ist. Dies ist natürlich auch Verpflichtung für uns, dieses Vertrauen durch ein gut organisiertes und interessantes Veranstaltungsprogramm zu rechtfertigen.

( Harald Baumann, 29.10.2004 )

zurück