Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Zwei Dutzend Olympiastarter zum Werfertag avisiert

Zwei Dutzend Olympiastarter
zum Werfertag avisiert
Großereignis in Bad Köstritz - Löwentour und Radsportnacht in Gera
In der Dachzeile steht: "Internationaler". Der nun wieder zweitägige Köstritzer Werfertag bringt zum Jubiläum am 4./5. September einige Neuerungen: Neben den deutschen Athen-Startern und Nachwuchsathleten sollen am Sonntag etwa zwei internationale Werfer pro Wettbewerb antreten.
In der Liste von Gesamtleiter Hans-Peter Bischoff stehen u.a. der Olympiazweite im Kugelstoßen Adam Nelson (USA), die Diskuswerfer Frantz Kruger (Südafrika), Vera Pospisilova (Tschechien) und drei Gast-Speerwerferinnen. Zu den Deutschen Stars und Meistern gehören Nadine Kleinert, Astrid Kumbernuss, Ralf Bartels, Boris Henry, Markus Esser und Steffi Nerius. Nach eigenen Aussagen will auch Lars Riedel wieder nach Bad Köstritz kommen und werfen.
Sicher zeigt dann Franka Dietzsch, daß sie mehr drauf hat, als sie bei der Olympiade bot, meint Bundestrainer Jürgen Schult als Mitglied des Organisationskomitees und freut sich zugleich, daß der Werfernachwuchs hier seine Startchance behält. Mehr noch: Das Köstritzer Chemiewerk tritt erstmals als Titelsponsor für den "Chemie-Pokal" auf, bei dem jeweils 5 Vereins- und Länder-Mannschaften am Samstagnachmittag den sprichwörtlichen Teamgeist beweisen sollen. Farbige T-Shirts statt Nummern sollen die Teilnehmer unterscheiden. Auch die Traditionen "Einhundert stoßen Kugel" (10 Uhr) und dem OTWA-Nachwuchs-Cup bleiben für den 5.9. im Vorprogramm. Zur Gala am Sonnabendabend werden die Startnummern überreicht: Beste Gelegenheit, den Sportler nahe zu sein.
Große sportliche Ereignisse auch in Gera: Nach den Erfolgen der Geraer Bahnradsportler bei den Juniorenweltmeisterschaften in Los Angeles rückt das 250 m Zementoval im Geraer Martinsgrund ins Zentrum. Am 28. August steigt ab 17.30 Uhr die 4. Geraer Radsportnacht. Auf dem Programm stehen neben dem Steherrennen auch die Wettbewerbe der ehemaligen aktiven Radsportler sowie das Rennen der Kneipinhaber. Mit viel Musik und Unterhaltung rechnen die Organisatoren mit einer großen Teilnehmerzahl. Die Juniorenweltmeister Marcel Barth und Robert Förstemann sowie der 2-fache Junioren-Vizemeister Sascha Damrow und René Enders haben nicht nur für Gera in Übersee kräftig in die Pedalen getreten, sondern für den gesamten Freistaat geworben.
Doch nicht nur Spitzenleistungen sollen an diesem Tag im Mittelpunkt stehen. Das Zusammentreffen mit Radsportlegenden wie auch das Freizeitradeln gehört an diesem Tag ebenfalls zum Programm. Noch längere Tradition hat die Löwen-Tour, eine Radsternfahrt für Jedermann und jedes Alters. Zum dritten Mal finden beide Ereignisse zusammen. Startorte für die Löwen-Tour sind Hermsdorf, Ronneburg, Eisenberg und Weida Von diesen Orten aus geht es dann Richtung Gera mit Treff Elsterforum/Museumsplatz, wo alle Teilnehmer mit Musik und Unterhaltung empfangen werden.
Von dort aus geht es über Töppeln zur Radrennbahn. 17 Uhr kommt das Feld an, dann gibt es den Startschuss zur Radsportnacht.

( NG/ttr/ze, 27.08.2004 )

zurück