Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

2. Fuchsturmfest auf dem Fuchsberg

Zum 100. Geburtstag des Fuchsturmes im Jahr 2001 haben die Jungen Stadtführer mit ihren Partnern das 1. Fuchsbergfest mit gutem Erfolg organisiert. In diesem Jahr begeht der Verein "Per Pedes" den 10. Jahrestag seiner Gründung. Aus diesem Grund lädt der Verein zum 2. Fuchsturmfest auf dem Fuchsberg am Sonntag, 22. August, ein.
Das Weidaer Bläser-Quartett eröffnet das Fest um 10 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgtl, und Uwe Schleicher vom Städtischen Eigenbetrieb "Geraer Stadtgrün, Forsten und Friedhöfe" wird 11 und 14 Uhr Besucher zu Spaziergängen durch den Forst bis zum höchsten Punkt des Fuchsberges beim Spörlstein einladen. Der Turm selbst ist bis 17 Uhr geöffnet.
Seit der Verein der Jungen Stadtführer "Per Pedes" 1999 die Verantwortung für die öffentliche Nutzung des restaurierten Fuchsturms übernommen hat, ist der Aussichtsturm im Stadtwald zwischen Debschwitz und Lusan nicht nur von Mai bis Oktober an jedem 1. und 3. Sonnabend von 14 bis 16 Uhr geöffnet - der Verein hat auch ein offenes Ohr für Sonderwünsche.
Zunehmender Beliebtheit erfreuen sich auch Wanderungen vom Theater über den Hainberg bis zum Fuchsberg mit Besteigen des Tturmes. Es hat sich herumgesprochen, daß man von hier aus einen weiten Blick über die Stadt und über zwei Kernzonen der Buga 2007 bis Ronneburg hat. Außerdem kann man von hier aus das Verschwinden der Halden verfolgen. - Ein Abstellen von PKW am Fuchsturm ist nicht möglich: Der Besuch des Fuchsturmfestes ist nur "per pedes" möglich.

( 23.08.2004 )

zurück