Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Wer dem Ruf der Berge folgt,

Sind Sie dieses Jahr schon in den Alpen rumgekraxelt?

Bis zum jetzigen Zeitpunkt war ich noch nicht in den Bergen. Doch ich habe es mir für die nächsten Wochen vorgenommen. Im allgemeinen reise ich jährlich mehrmals dorthin.

Wer kann in Ihrem Alpenverein Mitglied werden?
Jeder kann Mitglied werden, der die Natur liebt und vielleicht ein besonderes Faible für die Schönheit der Berge hat. Von Vorteil wäre, körperlich einigermaßen fit zu sein. Man muss sich aber nicht gleich auf Olympia vorbereiten. Andererseits trägt das Mitmachen im Verein dazu bei, das körperliche Wohlbefinden zu erhöhen. Sportliche Betätigung macht Spaß und erhält jung. In der Hauptsache bestehen unsere Aktivitäten im Wandern und Klettern, also Wandern von "Rund um Gera" bis zum Hochgebirgswandern (über 2000 Meter Höhe) und Klettern sowohl im Mittel- als auch im Hochgebirge.

Um sich mit der Bergsteigerei vertraut zu machen, wäre es nicht schlecht, wenn es in unserer näheren Heimat Übungsgelegenheiten gäbe...
Die gibt es. So haben wir in der Geraer Turnhalle der Freundschaft (Robert-Koch-Straße) eine vereinseigene Kletterwand von 6,50 Meter Höhe. Hier kann man eine ganze Reihe Schwierigkeitsstufen des Kletterns erproben. Wir verfügen des weiteren über eine 10 Meter hohe mobile Kletterwand, die ebenso gern genutzt wird. Und in Döbritz bei Pößneck gibt es von der Natur geschaffene Kalkfelsen, die wir als offizielles Klettergebiet nutzen. Viel gefragt ist auch das Klettergebiet Steinicht im thüringisch-sächsischen Vogtland.

Der Buschfunk meldet, dass Ihr Verein in Kürze sein 125-jähriges Gründungsjubiläum begeht...
Richtig. Wir wurden am 19. September 1879 in Gera gegründet. Das Vereinsemblem war seinerzeit ein silbernes Edelweiß, versehen mit den Buchstaben DAV in der gelben Blütenmitte. Heute stehen die größeren Buchstaben DAV mit dem Zusatz "Deutscher Alpenverein" neben der Blume. Begonnen hat es mit einem Häuflein klein von 14 Männern. Eine zeitlang war es ein elitärer Männerverein. Die heutige Mitgliederzahl beträgt 549. Davon sind erfreulicherweise etwa 40 Prozent Frauen.
Zu Ehren des 125. Gründungsjubiläums veranstalten wir am 19. September eine 125-Kilometer-Staffel. Sie umfasst alle Aktivitäten, die wir draufhaben, also Laufen, Schwimmen, Radfahren, Wandern, Paddeln, Klettern, Inlineskaten. Neben unseren Mitgliedern kann jeder, der Lust verspürt, mitmachen und zwar in der Sportart, die ihm besonders zusagt.
Ein zweites, für alle Gerschen offenes Vorhaben, startet am Sportkomplex Vollersdorfer Straße. 10 Uhr beginnt eine 20-Kilometer-Wanderung rund um Gera, 13 Uhr das gleiche für 10 Kilometer und 14 Uhr dann ein 6 Kilometer Walking. 17 Uhr gibt es in der Turnhalle einen Festvortrag zum Thema "Dr. Eduard Amthor und der Hochgebirgstourismus im 19. Jahrhundert". Amthor (1820 bis 1884) gründete in Gera eine Handelsschule und war ein passionierter Alpenforscher.

Welche Regionen in den Alpen machen Ihre Vereinsmitglieder unsicher?
Wir bewegen uns vor allem in den Zillertaler Alpen. Da gibts malerische Berge und tolle Wanderwege. Des öfteren gehts auch in die Stubaier Alpen. Hier gibt es den wahrscheinlich schönsten Höhenweg.

Was hat es mit der berühmten Geraer Hütte auf sich?
Die Geraer Hütte (2324 Meter) liegt unterhalb der Alpeiner Scharte in Tirol. Die Schutzhütte wurde 1895 eingeweiht und seither immer wieder erweitert und modernisiert (zuletzt 2002/03). Sie entwickelte sich zu einem gefragten Wanderziel. Geöffnet ist sie vom 20. Juni bis 20. September. Es gibt in dieser Zeit Gastronomie und Übernachtungsmöglichkeiten.

Warum betreiben Sie eine eigene kleine Bücherei?
Wir halten in unserem Vereinshaus Leipziger Straße 19 ein umfangreiches Angebot alpiner Literatur sowie von Wanderkarten bereit. Die kleine Bibliothek ist donnerstags von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Dass es soviel Literatur zu unserem schönen Hobby gibt, mag auch daran liegen, weil der DAV bundesweit etwa 685.000 Mitglieder in 353 Sektionen zählt. Damit ist er der größte alpine Verein der Welt.

( Das Gespräch führte Harald Baumann, 13.08.2004 )

zurück