Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Pferdesport-Elite zu Gast in Gera

GERA INTERNATIONAL dürfte am Wochenende einmal mehr die Freunde des Pferdesportes nach Milbitz anlocken. Denn da trifft sich wieder die Elite im Springreiten.
Beim letzten Test vor den Olympischen Spielen ab Mitte August in Athen wird ab Freitag ein Großteil der Weltspitze aus 17 Nationen in insgesamt 23 Wettbewerben um ein Gesamtpreisgeld von 150.000 Euro an den Start gehen. Zu den deutschen Stars zählen unter anderem Ludger Beerbaum, Marcus Ehning, Otto Becker, Toni Hassmann und Marco Kutscher, der sich im Vorjahr an gleicher Stätte überraschend den DM-Titel erkämpfte. "Und die meisten", so Turnierchef Volker Wulff, "wollen ihre Spitzenpferde mit nach Gera bringen, zumal auch hier die dritte Etappe der RIDERS TOUR über die Bühne geht, wo ja wertvolle Punkte zu vergeben sind". Zu den Gästestartern, die sich auf dem bestens präpariertem Parcours, der auch durch den starken Regen der vergangenen Tage nicht beeinträchtigt wurde, durchaus Siegeschancen ausrechnen können, gehört die Schwedin Malin Baryard, welche bereits 2002 nicht zu bezwingen war. Nicht im Programm sind diesmal, bedingt durch mehrere Absagen, die Dressur-Wettbewerbe. Höhepunkt der Veranstaltung zu der wieder über 20.000 Zuschauer erwartet werden, ist einmal mehr der "Große Wernesgrüner Preis", eine Springprüfung der Klasse S mit Stechen (Sonntag ab 15.15 Uhr). Doch auch Freitag und Sonnabend ist ab jeweils 9 Uhr für guten Sport und Unterhaltung gesorgt. Zum Rahmen gehören eine Ausstellung über die Geschichte des Reitsportes sowie der Auftritt des Traditionspferdezuges. Nicht zu vergessen, die Wahl der "Miss Ostthüringen".

( NG/vm, 30.07.2004 )

zurück