Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Lions-Benefizkonzert in Mildenfurth - Spende für Märchenwald

Auf dem Weg nach Europa sind 108 junge Musiker aus den USA. Noch sind sie in ihrer Heimat in Probenstimmung, denn das Programm wird eigens für die Tournee zusammengestellt. Die wenigsten der jungen Musikanten und SängerInnen kannten sich zuvor. Sie kommen aus verschiedenen Bundesstaaten der USA und gehören zu den Besten. Als Auszeichnung für ihre guten Leistungen wird jedes Jahr eine Konzert-reise organisiert. Unter dem Namen "American Music Abroad Symphonic Band" gehen die jungen Leute auf Reisen, und die erste Station ist am Montag, 26. Juli, Kloster Mildenfuth in Wünschendorf.
Zum dritten Mal gelang es dem Lions-Club und dem Dorint-Hotel Gera, die Band, die jährlich mit anderen Musikern besetzt ist, nach Wünschendorf und Gera zu holen. Das erste Konzert fand 2002 im Kloster Mildenfurth statt, 2003 war die Geraer Johanniskirche Austragungsort, und nun wieder in Wünschendorf. "Das war vor zwei Jahren ein großer Erfolg" erinnerte sich der zweite Vizepräsident Roland Geiling. "Zum einen waren die rund 500 Konzertgäste begeistert, zum anderen aber auch die Musiker und Veranstalter von dem historischen Ambiente, der guten Betreuung durch uns und der Unterkunft im Dorint-Hotel". In den Weltstädten in Deutschland, Frankreich, Österreich oder Italien würden die jungen Musiker nur in großen Konzertsälen oder Musikhallen auftreten, deswegen sei das Kloster etwas Besonderes für sie.
Das soll nun in diesem Jahr eine Wiederholung finden. Zu Gehör kommen zum Konzert mit Orchester und Chor am 26. Juli, das 18.30 Uhr beginnt, bekannte Brodway-Melodien aus Musicals und Filmen, American folk music, Jazz und Werke zeitgenössischer Komponisten. "Wir haben eine sehr gute Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung Wünschendorf", freut sich Roland Geiling. Sie sorge zum Beispiel für ausreichend Parkplätze vor dem Kloster. "Wir haben jedoch auch von Gera aus einen kostenlosen Shuttle-Service eingerichtet. Die Kleinbusse fahren eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn und eine Stunde danach zurück", erzählt Geiling. Karten an der Abendkasse, aber auch in Brendels Buchhandlung, im Dorint, den Gera Arcaden, der Gera-Information, der Kanitz’schen Buchhandlung sowie in Wünschendorfer Geschäften.
Die Band nimmt für ihr Konzert keine Gage. Dafür soll der Reinerlös einem gemeinnützigen Zweck zugeführt werden. In diesem Jahr will der Lions-Club das Geld für Erhalt und Ausbau des Märchenwaldes spenden, damit sich viele Kinder daran erfreuen können.

( NG/hs., 16.07.2004 )

zurück