Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Freude bei Geras "Jungen Stadtführern"

Freude bei den Mitgliedern von "Per Pedes - Junge Stadtführer Gera" . Dem Verein ist - wie auf Seite 1 dieser Ausgabe berichtet - der "Heinz-Westphal-Preis 2003" verliehen worden. Mit dieser Ehrung wird vor allem das Engagement der Jugendlichen in diesem einzigartigen Freizeitverein gewürdigt, der unter der Verantwortung von Pädagogen und Museumsarbeitern die Aus- und Weiterbildung der jüngsten Vereinsmitglieder in eigene Hände genommen hat. In einem Grundkurs werden interessierte Mädchen und Jungen ab zehn Jahren auf ihren Einsatz zur touristischen Betreuung von Gästen auf dem Rathausturm und bei Altstadtführungen systematisch vorbereitet. Damit wird ein Prozess der kontinuierlichen Qualifizierung sowie rhetorischen Ausbildung in Gang gesetzt, der die Heranwachsenden immer besser in die Lage versetzt, in ihrer Freizeit ehrenamtlich die touristische Betreuung der unterschiedlichsten Gästegruppen in hoher Qualität und mit solider Fachkenntnis zu übernehmen. Die Bezeichnung "Junge Stadtführer" hat seit vielen Jahren in unserer Stadt einen guten Klang, davon haben sich schon über 20.000 kleine und große Besucher Geras überzeugen können. Die Stadtführer haben ihnen geholfen. Das 2. Bundestreffen Junger Stadtführer im Oktober 2003 in Tangermünde hat deutlich gemacht, dass es inzwischen acht Städte in Deutschland gibt, in denen Mädchen und Jungen dieser außergewöhnlichen Freizeitbeschäftigung nachgehen. Das Geraer Beispiel hat also in diesem Fall Schule gemacht!

( 12.12.2003 )

zurück