Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Geraer Silvesterlauf erlebt bereits die 34. Auflage

Der Geraer Silvesterlauf - eine der ältesten Freizeit-Sportveranstaltungen in Ostdeutschland - erlebt am 27. Dezember nun bereits seine 34. Auflage. Und da stehen neben dem 3.000 Meter Lockerlauf für Anfänger erneut die traditionellen Wettkampfstrecken über elf und 20 Kilometer quer durch den Stadtwald auf dem Programm. Neu wurde von den rührigen Organisatoren des 1. SV Gera die Aufnahme der Trendsportart Walking einbezogen. "Nach der vorjährigen Rekordbeteiligung von über 400 Startern hoffen wir nun auch diesmal auf eine ähnliche Resonanz", so Mitorganisator Frowin Dümmler. Zu den Sieggaranten dürfte einmal mehr Alexander Wex gehören. Der für den TSV 1880 Gera-Zwötzen startende Augsburger, mehrfacher bayerischer Landesmeister über 3.000 Meter Hindernis, strebt seinen vierten Sieg in Folge an. Fest im Visier hat er dabei auch die Verbesserung seines Streckenrekordes von 39,14 Minuten. Auf der gleichen Distanz bei den Frauen möchte auch Doren Klose (ehemals Gera, jetzt SV Creaton Erfurt) ihren Vorjahreserfolg verteidigen. Auf dem langen Kanten gehen der Hermsdorfer Marcel Montag sowie Sabine Dümmler (Gera-Zwötzen) als Titelverteidiger an den Start. Erwähnenswert auch wieder die Vielfalt der Sonderleistungen des Veranstalters wie zum Beispiel: Auszeichnung für Starter über zumindest zehnjährige Teilnahme mit Silvesterlauftasse, Berechtigung zur kostenlosen Nutzung des Hofwiesenbades, Auszeichnung des orginellsten Läuferkostüms sowie viele Überraschungen mit kleinen und wertvollen Preisen. Neu ist übrigens die Teilnahmemeldung im Internet unter www.la-gera.de

( NG/vm, 12.12.2003 )

zurück